*
2012-Top-Start

SMARTreiten by Tuuli

Menu
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Shop Kategorien
Abstandshalter
space 
TN-Stimmen online kurz

Aktuell: 10.523 Teilnehmer

Auszug aus den
Teilnehmerstimmen:
 

"...unbeschreiblich begeistert!"
Hannes


"...viele, viele Tipps zum Mitnehmen..."
Denise

"...deine mentalen Bilder haben mir sehr geholfen ..."
Petra

"Erfolge stellten sich schon nach dem ersten Training ein."
Gitte

"...genügend Anregungen für die kommende Dressurarbeit."
Regine & Tropheo

"Nichts war bisher für mich so anschaulich erklärt!"
Petra

"Die ganze Serie hilft mir sehr..., das hat auch meine Trainerin bereits festgestellt."
Daniela

"... durchdacht und kompetent und mit guten Ideen verbunden"
Jayanthi

"...effektiv, kurz und prägnant!"
Hannes

"Ich freue mich auf mehr :-)"
Ute

"...ganz neue Übungen vermittelt und tolle Denkanstöße..."
Sandra

"SUPER-TIPPS zum Umsetzen!"
Hannes

"...genial einfache Methode..."
Gitte

"...wirklich alles toll beschrieben."
Denise

"Ich bin restlos begeistert... Die feinen Hilfen nimmt er immer besser an, das ging vorher überhaupt nicht!"
Babette & Jade

"Gefällt mir super. Macht echt Spaß."
Sonja

"SUUUUUUPER!!!!! Das ist wirklich großartig gelungen!"
Hilke

"Vielen Dank für die tolle Serie. Ich bin sehr begeistert!"
Daniela

"Vielen,vielen Dank für die ausführlichen Tipps!"
Marianne

"Dein Seminar ist super!"
Andrea

"...effektiv, kurz und prägnant!"
Hannes

"Das Beste, was mir und vor allem meiner Stute passieren konnte!"
Petra

"...hat mir schon geholfen..."
Janine

"Deine didaktischen Fähigkeiten sind herausragend!
Gitte

"...auch Grundlagen super erklärt – das freut mich wirklich sehr!!!"
Denise

  Shop-Home / Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
DressurCoach - Staffel 5: Folgen 49-60 für Teilnehmer
[Artikelnummer DC-VR-Staffel-5-TN]
324.00 EUR 65.00 EUR (Preis inkl. 19% MWSt.)
12er-DVD-Set DressurCoach Staffel 2
  In den Warenkorb legen

SMARTreiten-DressurCoach - Staffel 5
Videoreporte 49-60 im praktischen Sammeletui

ACHTUNG: Dieser reduzierte Preis gilt ausschließlich für Mitglieder im DressurCoach-Programm, die mindestens im 58. Monat dabei sind (www.DressurCoach.de). Bitte gib bei der Bestellung Deine DressurCoach-Mitgliedsnummer an. Danke!
Nichtmitglieder können das 12er-DVD-Set hier bestellen: DressurCoach Staffel 5.

12-DVD-Set mit je 3 Filmen: der monatliche DressurCoach-Videoreport, Folge 49-60

  • 12 x 3 Videos:
    1. Neue Beispiele für optimale Trainingsstunden in 8 Phasen
    2. Übungen für feines Reiten zum 1:1-Nachreiten
    3. Wissensthemen und Problemlösungen genau beleuchtet
  • insgesamt rund 12 h Laufzeit



Folge 49: Denksportaufgaben für Wendigkeit

1. Kurzkehrt – Wendigkeit und Tempokontrolle
2. 2 links, 2 rechts, 1 fallen lassen – Kurzkehrt
3. Tonnentraining – präzise Wendungskontrolle

Kurzkehrtwendung und Seitengänge – Wendigkeit und Tempokontrolle (Reiten, Unterricht, 41,5 Min.)

Andrea und Hobbsy erarbeiten mit Tuuli die Kurzkehrtwendung. Und Andrea bekommt ein Rezept, um Hobbsys Rasen in der Trabverstärkung effektiv zu begegnen. Du lernst, wie es gelingt, Dein Pferd nicht mehr mit der Hand zu bremsen, sondern es so geschickt zu reiten, dass Du es am Sitz zurücknehmen und vorne loslassen kannst. So hört jede Gegenwehr auf, denn das Pferd ist unter dem Sattel wieder zufrieden. Dieses Video ist ein hilfreich für jeden Reiter, der zum Loslassen kommen und sein Pferd am Sitz wendig und aufmerksam machen möchte!

2 links, 2 rechts, 1 fallen lassen – Wendigkeit, Mobilität und Reaktion via Kurzkehrt fördern (Reiten, 8,5 Min.)

In dieser Übung trainierst Du nicht nur die Kurzkehrt, sondern auch, sie wahlweise frühzeitig zu beenden oder länger durchzuhalten, sodass Dein Pferd sicher an Deinen Hilfen steht. Bei Bedarf helfen Stellungswechsel und Geraderichtung, flüssiger zu wenden und damit eine verbesserte Mobilität Deines Pferdes zu erreichen. Obendrein förderst Du mit Übergängen seine Reaktionsfreude auf Deine halben Paraden, sodass es mit der Hinterhand deutlicher lastet. Dieses Video ist sehr wertvoll für jeden Reiter, der eine feine Selbsthaltung seines Pferdes anstrebt!

Tonnentraining – Präzise kontrollierte Wendigkeit erreiten (Reiten, Unterricht, 12,5 Min.)

Wendet Dein Pferd wirklich seine Hinterhand um seine Vorhand, wenn Du das möchtest – oder umgekehrt seine Vorhand um seine Hinterhand? Oder weicht es Deinen Hilfen aus und schummelt sich stattdessen gern auf eine viel bequemere Volte? Nur, wenn Du in der Lage bist, Vor- und Hinterhand Deines Pferdes bewusst zu dirigieren, werden Deine Hilfen, Deine halben Paraden ungehindert durch seinen Körper fließen können! Dieses Video hilfreich für jeden Reiter, dessen Pferd gern mal mit der Vor- oder der Hinterhand ausweicht – und schult eine präzise Wendungskontrolle!



Folge 50: Alles fließen lassen

1. Ansätze zum Fließen bringen – Motivation und Leichtigkeit
2. 5er-Volten – Flüssige Geschmeidigkeit
3. Volte im Schwenken – Fluss aus der Hinterhand

Ansätze zum Fließen bringen – Motiviere Dein Pferd und bring Leichtigkeit ins Reiten (Reiten, 54,5 Min.)

Nach anfänglichem Stretching unter dem Solarium und einer kleinen Handarbeits-Sequenz bringt Tuuli mit Harry die Bewegungen unter dem Sattel ins Fließen und arbeitet daran, die Grundgangarten Trab und Galopp weiter zu verbessern. Dafür testet sie verschiedene Lektionen, speziell Traversalen, immer nur an und motiviert Harry dadurch zu mehr Eigenengagement. Dieses Video bietet mit seinem wirkungsvollen Verlauf Inspiration für jeden Reiter, der sein Pferd unter dem Sattel motivieren und zu selbstständiger Mitarbeit erziehen möchte!

5er-Volten – Sanfte Biegung für flüssige Geschmeidigkeit (Reiten, 7,5 Min.)

Auf sanften Biegungen trainierst Du, Übergänge flüssig zu reiten. Dafür bringst Du Dein Pferd immer konstanter an Deinen jeweiligen Außenzügel und machst es auf beiden Seiten geschmeidig. Dein Pferd lernt, den Wechsel von einer Biegung in die andere fließend zu gestalten. Nutzt Du alle 3 Level dieser Übung in der genannten Reihenfolge, gelangst Du vom effektiven Lösen zu immer mehr Lastaufnahme und förderst Versammlungsfähigkeit sowie -bereitschaft Deines Pferdes. Dieses Video ist wertvoll für jeden Reiter, der sein Pferd fließend wechselseitig biegen möchte!

Volte im Schwenken – so verbesserst Du den Fluss aus der Hinterhand (Handarbeit, 7,5 Min.)

Die Volte im Schwenken dient Dir dazu, Hinterhand, Becken und Rücken Deines Pferdes zu mobilisieren und das innere Hinterbein vermehrt unter den Schwerpunkt zu dirigieren. Dafür kannst Du diese Übung in zwei Varianten mit Deinem Pferd ausarbeiten – zuerst im langsamen Schritt und anschließend im fließenden Trab! Übrigens: Gelingt das am Boden, verhilft Dir die Volte im Schwenken auch im Sattel zu fließenderen Bewegungen Deines Pferdes unter Dir. Dieses Video zeigt, worauf es im Detail ankommt, um den Effekt der Volte im Schwenken für eine aktiviere Hinterhand zu nutzen!



Folge 51: Versammelt und gesetzt

1. Reelle Versammlung – mittels Rückwärtsrichten verbesssern
2. Pirouetten-Traversalen – Pferdebeine einzeln kräftigen
3. Übertreten – Aktivität für die Hinterbeine

Reelle Versammlung – Versammlungsfähigkeit und -bereitschaft mittels Rückwärtsrichten verbessern (Reiten, 38,5 Min.)

Nach einer effektiven Lösungsphase mit Seitengängen bis zum Übertreten im Galopp arbeitet Tuuli mit Harry am Rückwärtsrichten. Denn der Wechsel zwischen Vorwärts und Rückwärts ist sehr wirkungsvoll, um mit der Balance des Pferdes zu spielen und nach und nach immer mehr Gewicht auf die Hinterhand zu bringen. Wir sehen, wie Harrys Trab immer kadenzierter wird und er sich anschließend auch im Galopp immer deutlicher setzt. Dieses Video ist hilfreich für jeden Reiter, der mit seinem Pferd eine reelle Versammlung von hinten nach vorn erreiten möchte!

Pirouetten-Traversalen – Pferdebeine einzeln kräftigen und Versammlung fördern (Reiten, 5,5 Min.)

In dieser Übung nutzt Du das Vorwärts-Seitwärts in kurzen Sequenzen, um Fluss in der Versammlung zu erzeugen. Dazwischen wendest Du gezielt um ein Hinterbein oder ein Vorderbein und kräftigst es dadurch, sodass Verammlungsfähigkeit und -bereitschaft Deines Pferdes positiv beeinflusst werden. Der Übungsablauf hält es außerdem gut aufmerksam für Deine Hilfen. Dieses Video ist wertvoll für jeden Reiter, der die physische wie auch die mentale Versammlung seines Pferdes verbessern möchte!

Übertreten im Schritt, Trab und Galopp – Mobilität und Aktivität für die Hinterbeine (Handarbeit, Reiten, 7,5 Min.)

Mit dieser Übung bestimmst Du bewusst die Huflinien der Hinterbeine im Verhältnis zu den Huflinien, auf denen sich die Vorderbeine bewegen. Durch das gezielte „Ausschwenken“ und Kreuzen der Hinterbeine machst Du eine langsame, schleppende oder träge Hinterhand schneller und aktiver. So kannst Du sie anschließend wieder unter den Schwerpunkt dirigieren und zu mehr Lastaufnahme bringen. Dieses Video ist hilfreich für jeden Reiter, der die Hinterhand seines Pferdes effektiver ansprechen möchte – aber in Kombination mit gutem Maßhalten!



Folge 52: Natürliche Schiefe ausgleichen

1. Das Geradeaus finden – Vorhand auf Hinterhand einrichten
2. Belastungswechsel-Acht – natürliche Schiede ausgleichen
3. Belastungswechsel-Acht – zu Fuß erklären

Das Geradeaus finden – Die Vorhand schon beim Jungpferd im Vorwärts auf die Hinterhand ausrichten (Longieren, Handarbeit, Reiten, 50,5 Min. + 20,5 Min. BONUS “Der nächste Tag”)

Bereits bei einem Jungpferd wie Tuulis „Q“ müssen wir beginnen, die natürliche Schiefe auszugleichen. Seine hole Seite gibt vor, wie wir sein Training gestalten: Nur indem wir die Vorhand konsequent auf die Hinterhand ausrichten, können wir das notwendige Vorwärts und später Schwung von hinten nach vorn entwickeln, OHNE die Pferdegelenke zu überlasten und zu schädigen. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der sein Pferd schonend gymnastizieren und zu einem dauerhaft gesunden Athleten formen möchte!

Die Belastungswechsel-Acht – Die natürliche Schiefe ausgleichen (Reiten, 13 Min.)

In dieser Übung nutzt Du die Acht, um der natürlichen Schiefe Deines Pferdes gezielt entgegen zu wirken. Dafür kombinierst Du die Seitengänge geschickt, um die einzelnen Beine Deines Pferdes einzeln zu kräftigen oder zu mobilisieren. Neben der verbesserten Geraderichtung kann diese Übung lösenden Charakter oder versammelnde Wirkung entfalten. Ganz nebenbei förderst Du auch die Balance Deines Pferdes, weil Du auf der Acht mit Seitengängen mit seinem Gleichgewicht spielst. Dieses Video ist ein Muss für jeden Reiter, um sein Pferd systematisch geradezurichten!

Die Belastungswechsel-Acht – Biegungs- und Richtungswechsel zu Fuß erklären (Bodenarbeit, 8,5 Min.)

Tuuli zeigt Dir mit Q, wie Du Deinem Pferd die geraderichtende Übung „Belastungswechsel-Acht“ zu Fuß erklärst, sodass Du seiner natürlichen Schiefe schon am Boden mit kombinierten Seitengängen gezielt entgegenwirken kannst. Ganz nebenbei förderst Du auch die Balance und die Achtsamkeit Deines Pferdes auf Deine körpersprachlichen Signale. Dieses Video ist ein MUSS für jeden Reiter, der sein Pferd systematisch geraderichten möchte!



Folge 53: Seitengänge sinnvoll nutzen

1. Seitengänge sinnvoll nutzen – Achtsamkeit, Geschmeidigkeit
2. Schlangenlinien – Vorhand auf Hinterhand ausrichten
3. Großen Schritt klar erhalten – Passigen Schritt diagonalisieren

Seitengänge sinnvoll nutzen – So machst Du Dein Pferd im Vorwärts-Seitwärts geschmeidig (Reiten, Unterricht, 40,5 Min.)

Jana bereitet ihren siebenjährigen Fuchs auf den Sprung zur Dressurpferde-M vor. Dafür arbeitet Tuuli in dieser Trainingseinheit mit den beiden daran, die Seitengänge exakt zu reiten – mit drei Zielen: 1. um Donni geschmeidig und biegsam zu machen, 2. damit Jana seinen Körper exakt positionieren kann und 3. um Donni optimal auf die in der M-Dressur verlangten Traversalen vorzubereiten. Dieses Video hilft jedem Reiter, sein Pferd mithilfe von geraderichtenden Seitengängen geschmeidig biegsam und achtsam auf seine Hilfen zu machen!

Schlangenlinien mit Seitengängen – Positioniere den Pferdekörper korrekt, mach es achtsam und geschmeidig (Handarbeit, 15,5 Min.)

Mit dieser Übung richtest Du die Vorhand Deines Pferdes korrekt vor der Hinterhand aus und machst es mithilfe von Seitengängen geschmeidig. Indem Du entweder die Biegung beibehältst oder sie bewusst wechselst, wird es nicht nur biegsam, sondern auch sehr achtsam auf Deine Hilfen. Diese variantenreich zu führende – oder ebenso zu reitende – Übung bereichert Dein Repertoire mit einem probaten Mittel, um die natürliche Schiefe Deines Pferdes mit geraderichtender Biegearbeit auszugleichen!

Großen Schritt klar erhalten – Passartigen oder passgefährdeten Schritt diagonalisieren (Bodenarbeit, Reiten, Unterricht, 17 Min.)

Seitengänge sind das A und O in Ausbildung und Training unseres Pferdes. Darin schulen wir es idealerweise zuerst im Schritt. Allerdings bedarf ein „Superschritt“, wie Pferde wie Q oder Janas Fuchs ihn haben, besonderer Achtsamkeit: Die Versammlung bringt leicht den Takt in Gefahr, der Schritt droht passartig zu werden. Wie Du das verhinderst und den Schritt diagonalisierst, also klar erhältst, zeigt Dir dieses Video. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der den großen Schritt seines Pferdes klar schreitend erhalten möchte!



Folge 54: Durchlässig dank Wendigkeit

1. Balanceakt – 8 Übungen für Gewichtsverlagerungen
2. Wendekreise – Durchlässigkeit durch Wendigkeit
3. Wendungen schulen – Präzision zu Fuß

Balanceakt – 8 Übungen, mit denen Du Gewichtsverlagerungen steuerst und so Wendigkeit und Durchlässigkeit verbesserst (Reiten, 41 Min.)

Das Gleichgewicht Deines Pferdes beeinflussen und es bewusst zu Gewichtsverlagerungen nach vorn, hinten, links und rechts veranlassen zu können, ist die Grundlage jeglicher Wendigkeit Deines Pferdes unter dem Sattel. Von seiner Wendigkeit wiederum hängt ab, wie leicht es Deine Hilfen durch seinen Körper fließen lässt und in die gewünschte Bewegung umsetzt. Dieses Video zeigt und erklärt 8 effektive Übungen, mit denen Dein Pferd leicht an Deinen Hilfen wird!

Wendekreise – Durch verbesserte Wendigkeit zu höherer Versammlung und Durchlässigkeit (Reiten, 28,5 Min.)

Das Ideal eines durchlässigen Pferdes gibt uns im Sattel das Gefühl, auf einem Gummiball zu sitzen, den wir jederzeit in jedem beliebigen Tempo in jede beliebige Richtung abschnellen lassen können. Das bedarf einer hohen Versammlungsbereitschaft und Durchlässigkeit für die Reiterhilfen. Beides lässt sich durch Wendigkeit um jedes einzelne Bein Deines Pferdes positiv entwickeln. Diese Übung ist ein Muss für jeden Reiter, der sich im Sattel seines Pferdes wie auf einem geschmeidigen, kontrolliert dirigierbaren Gummiball fühlen möchte!

Wendungen schulen – Hakt es in puncto Wendigkeit, hilft ein Schritt zurück an die Hand (Handarbeit, 11 Min.)

Kein Pferd ist von sich aus um jedes einzelne Bein gleich gut zu wenden. Dieses Phänomen lässt sich oft im Sattel nicht lösen – bzw. einem Jungpferd wie Q erklärst Du das Wenden ohnehin zuerst zu Fuß. Hier hat es die Chance, sich zunächst ohne das Reitergewicht auf die richtigen Bewegungsmuster seiner einzelnen Körperteile zu konzentrieren. Einmal verstanden ist es ein Klacks, die Grobform dieser Bewegungen schließlich im Sattel abzurufen, sie zu verfeinern und die dafür notwendige Muskulatur zu kräftigen. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der sich Reaktionsfreude auf seine richtungsweisenden Hilfen wünscht!



Folge 55: Kontrolle statt Kontrollverlust

1. Kontrolle durch Wendigkeit – Herr(in) über Tempo
2. Zickzack-Slalom – Wenden starten und beenden
3. Einzügel-Notstopp – Anhalten durchsetzen

Kontrolle statt Kontrollverlust durch präzise Wendigkeit – So wirst Du Herr(in) über Tempo und Richtung (Trockentraining, Bodenarbeit, Reiten, Unterricht, 49 Min.)

Yvonne hat ihre Stute als „unreitbar“ geschenkt bekommen und mit viel Geduld ein tolles Reitpferd aus ihr gemacht, mit dem sie u.a. Wanderritte genießt. Allerdings sind Anhalten und Stehenbleiben nicht so ihr Ding, Yvonne wiederum ist oft mental nicht in der Lage, ihr beherzt zu sagen, wo es lang geht. Die Lösung für sie besteht darin, ihre Führungsqualitäten im Kopf und am Boden zu sichern, um sie dann im Sattel abrufen zu können. Dieses Video hilft jedem Reiter, sich liebevoll konsequent durchzusetzen!

Zickzack-Slalom – Wenden starten und beenden (Trockentraining, Bodenarbeit, Reiten, 17,5 Min.)

Verpflichte Dich selbst zur Präszision im Sattel. Dafür gilt es, im Kopf präzise zu planen! Bist Du zielklar, erklärst Du Deinem Pferd Deine präzisen Vorstellungen vom Wenden der Vorhand und der Hinterhand ebenso wie vom parallelen Verschieben beider gleichzeitig zuerst genau zu Fuß. Die verschiedenen Varianten solltest Du dann im Sattel abfragen und immer genauer ausarbeiten. Diese Übung ist ein MUSS für jeden, der sich besseres Zuhören von seinem Pferd wünscht ebenso wie präzise Kontrolle über Start und Ende von Wendungen sowie Seitwärts!

Go! im Übermaß bändigen – Anhalten durchsetzen mit dem Einzügel-Notstopp (Trockentraining, Reiten, Unterricht, 16 Min.)

Yvonnes Stute hat den Dreh raus: Stehen ist nicht ihr Ding und so übernimmt sie gern das Sagen, sobald es um Anhalten oder Stehen bleiben geht. Diese Diskussion beginnt bereits beim Aufsteigen und setzt sich beim Reiten in vielen Situationen fort. Jederzeit anhalten zu können, ist jedoch im Sattel sicherheitsrelevant, deshalb gibt Tuuli Yvonne mit dem Einzügel-Notstopp ein wirkungsvolles „Werkzeug“ an die Hand. Dieses Video ist ein MUSS für jeden, der sein Pferd liebevoll konsequent erziehen möchte, seiner Bitte anzuhalten, jederzeit prompt zu entsprechen!



Folge 56: Eckenschule

1. Eckenschule für Jungpferde – 3 Ecken-Spiele
2. Das Auge – Geschmeidige Eckenbiegung erreiten
3. Ab in die Ecke! – So korrigierst Du Abkürzen

Eckenschule für Jungpferde – 3 Ecken-Spiele an der Hand und im Sattel für korrekte Ecken (Handarbeit, Reiten, 56 Min.)

Zeig mir einen Reiter, der Ecken korrekt reiten kann, und ich zeige Dir einen Reiter, dem alle Lektionen leicht fallen. Zeig mir einen Reiter, der keine Ecken reiten kann und sie regelmäßig verschenkt, und ich zeige Dir einen Reiter, der Schwierigkeiten in so ziemlich allen Lektionen hat. Das Gleiche gilt analog für unsere Pferde. Damit Du den gymnastischen Wert der Ecken für Dich und Dein Pferd erschließen kannst, stellt Tuuli Dir in diesem Video mit ihrem Youngster „Q“ 3 wertvolle Ecken-Spiele vor: erst an der Hand und dann im Sattel. Dieses Video ist ein absolutes Muss für jeden Jungpferdereiter ebenso wie für jeden Reiter, der korrekte Ecken schulen möchte!

Das Auge – Geschmeidige Eckenbiegung erreiten (Reiten, 10,5 Min.)

Mit dieser Übung bringst Du Deinem Pferd die Eckenbiegung auf schonende Weise näher statt gleich eine Reihe aufeinander folgender Ecken zu erwarten. Der variierende Biegungsgrad gibt ihm die Chance, seine Muskulatur zwischen den starken Eckenbiegungen zu entspannen und bringt es zugleich dazu, Deiner Linienführung exakt zu folgen. Es lernt, sich vor der Ecke aufzunehmen, sich tief in sie hinein zu biegen und anschließend wieder frisch aus der Ecke heraus zu laufen. Diese Übung ist ein Must-Know für jeden Reiter, der den Wert korrekter Ecken für sich erschließen möchte!

Ab in die Ecke! – So korrigierst Du Dein Pferd, wenn es die Ecken abkürzt und lehrst es, sich stets tief in die Ecke hinein zu biegen (Reiten, 8 Min.)

Kürzt Dein Pferd die Ecken gern ab? Dann gibt Tuuli Dir in diesem Video eine Korrektur-Übung an die Hand, mit der Du es für Dein Pferd anstrengender gestaltest, die Ecken abzukürzen als sich korrekt in sie hinein zu biegen. So lernt es, die Ecken von selbst tief zu nehmen. Zusätzlich zur geschmeidigen Biegsamkeit förderst Du mit diesem Übungsablauf die Lastaufnahme auf dem äußeren Hinterbein und seine prompte Reaktionsfreude auf Deine vortreibenden Hilfen. Dieses Video hilft jedem Reiter, sein Pferd mit Geschick in die Ecken zu lotsen und so ihren gymnastischen Wert für sich und sein Pferd zu erschließen!



Folge 57: Ecken für Zug im Wenden

1. Effektives Eckentraining – für Zug im Wenden
2. Das Quadrat-Kleeblatt – Geschmeidige Wendigkeit
3. 2 Voraussetzungen für Ecken – Go! und Wendigkeit

Eckentraining in der Praxis – Mit gelungenen Ecken zu Wendigkeit, Durchlässigkeit und engagiertem Zug nach vorn (Reiten, Unterricht, 39,5 Min.)

Kerstin wünscht sich, dass ihr Pferd insbesondere beim Wenden von selbst nach vorn "zieht". In diesem Video arbeitet Tuuli mit ihr daran, ihr Pferd mit effektivem Eckentraining mobiler zu machen. Die korrekten Ecken fördern Versammlungsbereitschaft und -fähigkeit, sodass mehr Aktivität aus der Hinterhand nach vorn umgeleitet werden kann. Durch geschickt platzierte Übergänge lernt Kerstins Pferd, ihren Hilfen prompt und geschmeidig zu folgen. All das führt schließlich zu aktivem Zug nach vorn. Dieses Video hilft jedem Reiter, sein Pferd mit sauberem Eckentraining zu setzen und den notwendigen Zug nach vorn auch in Wendungen zu erzeugen!

Das Quadrat-Kleeblatt – Wendigkeit durch korrekte, tiefe Ecken erreiten (Reiten, 10 Min.)

Die Fähigkeit, Ecken korrekt zu passieren, d.h. mit geschmeidiger Längsbiegung Deines Pferdes und exakter Linienführung, ist die Basis für jegliche Seitengänge, Geraderichtung sowie Versammlung. Ohne korrekte Ecken keine Wendigkeit, ohne Wendigkeit keine Durchlässigkeit. Deshalb gibt Dir dieser Übungsablauf ein Mittel an die Hand, Dein Pferd durch Eckentraining mobil und wendig zu machen. Diese Übung ist wertvoll für jeden Reiter, der Exaktheit und Geschmeidigkeit seines Pferdes verbessern möchte!

Zug beim Wenden – 2 Voraussetzungen für gelungene Ecken: Go! und Wendigkeit (Reiten, Unterricht, 26,5 Min.)

Kerstins Pferd lässt sich beim Wenden sehr bitten – und das beginnt schon auf dem Zirkel. Korrekte Ecken werden helfen, den gewünschten „Zug“ nach vorn zu erzeugen, weil sie Mobilität und Versammlung fördern. Damit das Eckentraining (in der heutigen Trainingseinheit) gelingen kann, müssen zunächst 2 Voraussetzungen erfüllt sein: Go! und Wendigkeit. Wie Du sie erreitest, erfährst Du in diesem Seminarmitschnitt. Dieses Video ist wertvoll für jeden Reiter, der sein Pferd mit effektivem Eckentraining engagierter machen möchte!



Folge 58: Die Hinterhand kräftigen

1. Sandwich-Training für die Hinterhand – Dynamik!
2. Das Wende-H – Geschmeidige Mobilität
3. Wenden im "I" – Präziser Einfluss auf die Hinterhand

Sandwich-Training für die Hinterhand – Mehr Dynamik erreiten (Reiten, Unterricht, 37,5 Min.)

Birgit möchte Baillandos Hinterhand kräftigen und mehr Pepp in ihre Ritte bringen. Dabei hilft intervallartiges Krafttraining für die Hinterhand, dem sich die beiden heute unter Tuulis Anleitung widmen. Im Verlauf des Trainings werden die für ein wirkungsvolles Krafttraining wesentlichen Prinzipien deutlich und wie Du sie sinnig in die Tat umsetzt: Einhüllen der Trainingsmuster in Sandwiches, Wechsel zwischen Mobilisieren und Aktivieren, zwischen Dehnen und Beugen. Dieses Video ist für jeden Reiter hilfreich, der mehr Dynamik aus der Hinterhand erzeugen möchte!

Das Wende-H – Ecken, Wendungen und halbe Zirkel für geschmeidige Mobilität (Reiten, 12,5 Min.)

Mit diesem Übungsablauf kombinierst Du Ecken, Wendungen im Gang und halbe Zirkel, um Dein Pferd auf beiden Händen gleichmäßig geschmeidig und wendig zu machen. Saubere Ecken im Wechsel mit Wendungs-Ecken sorgen dafür, dass Dein Pferd Dir genau zuhört und sowohl Deinen vor- als auch Deinen seitwärts- treibenden Hilfen immer leichter und prompter folgt. Diese Übung ist wertvoll für jeden, der sein Pferd sicher am Sitz und „leichter am Bein“ sowie insgesamt wendiger machen möchte!

Wenden im „I“: Basisarbeit, um präzisen Einfluss auf die Hinterhand zu erreiten (Reiten, Unterricht, 21,5 Min.)

Wir alle wünschen uns die Hinterhand unseres Pferdes aktiv
 und arbeiten mit Hochdruck daran, sie zu kräftigen. Das kann 
nur effektiv und gesundheitsverträglich gelingen, wenn wir ihre Schub- und Trageenergie in die richtige Richtung lenken können. Die Grundvoraussetzung dafür: Wir müssen sie bewusst positionieren und die Vorhand präzise vor ihr ausrichten können. Andernfalls riskieren wir Fehlbelastungen. Diese Übung ist ein probates Mittel, um die Hinterhand zu beeinflussen, Seitenungleichheiten auszugleichen und präzise zwischen Vorhand-Wenden, Hinterhand-Ausschwenken und Seitenverschiebungen zu unterschieden!



Folge 59: Schonendes Aufbautraining

1. Aufbautraining – Neu oder wieder antrainieren mit System
2. 9 Übungsmuster – Sehnen, Bänder, Gelenke, Muskeln stärken
3. An Wendungen gewöhnen – sanfte bis bauchige Bögen

Aufbautraining – So trainierst Du Dein Jungpferd oder Dein rekonvaleszentes Pferd mit System und Spaß neu bzw. wieder an (Reiten, 52,5 Min.)

Q steckt in einer Wachstumsphase, sodass Wendungen, enge Volten und Longieren tabu sind. Ob im Wachstum oder beim Antrainieren nach einer Reitpause: In diesem Video erfährst Du, wie Du Aufbautraining schonend gestaltest und obendrein so, dass es Spaß macht. Dafür baut Tuuli Elemente aus dem ABC im Sattel ein. Das hält den Geist fit und formt den Körper! Dieses Video hilft jedem Reiter, Pferdesehnen, -bänder, -gelenke und -muskulatur maßvoll aufzubauen und dabei interessant zu trainieren!

Aufbautraining – 9 Ideen für schonendes Neu- oder Wiederantrainieren junger bzw. rekonvaleszenter Pferde (Reiten, 22,5 Min.)

Diese 9 Ideen geben Dir Übungsmuster für Dein Aufbautraining an die Hand, mit denen Du für Abwechslung sorgst, trotzdem Du fast nur gerade Linien und sanfte Bögen benutzt. Damit stärkst Du Sehnen, Bänder und Gelenke wie auch die Muskulatur Deines jungen oder genesenden Pferdes auf schonende Weise. Diese Übungsideen sind für jeden Reiter hilfreich, der sein Pferd schonend an das anspruchsvolle Reitpferdeleben heranführen möchte!

Schonend an Wendungen gewöhnen – Von sanften Bögen zu bauchigen Linien steigern (Reiten, 11 Min.)

Tuulis Q hat zurzeit mit einem Wachstumsschub zu tun, der vorübergehend zu lange Kniebänder mit sich bringt. Er ist nun schon einige (Reit-)Tage im Aufbautraining, sodass Tuuli mit ihm die Trabzeiten und auch die Wendeanforderungen allmählich steigern kann. Wie Du Dein Pferd nach einer Trainingspause schonend wieder an Wendungen gewöhnst, ohne seinen Sehnen, Bändern und Gelenken durch zu schnelle oder starke Rotationsbelastungen zu schaden und ohne Langeweile aufkommen zu lassen, darum geht es in diesem Video. Dieses Video ist wertvoll für jeden Reiter, der die Anforderungen an den Körper seines Pferdes allmählich steigern möchte!

Folge 60: Körperliche und mentale Anlehnung

1. Vom kurzen zum langen Zügel – Die 4K-Strategie für Wachstum
2. Die Sanduhr – Zuhören und Gymnastik
3. Dein Leitspruch – Angst im Sattel zähmen

Vom kurzen zum langen Zügel – Die Komfortzone dehnen mit der 4K-Strategie (Reiten, Unterricht, 70 Min.)

Verenas Cheerio springt gern unverhofft zur Seite. Statt ihn über stupides „Kilometerabreißen“ müde zu machen, zeigt Tuuli Verena, wie sie ihn mithilfe des Konzepts „Vom kurzen zum langen Zügel“ körperlich und mental sicher einrahmen kann, sodass er sowohl sein Bewegungspotenzial als auch seine Persönlichkeit in diesem flexiblen Rahmen entfalten kann. So wird Cheerio entspannter und obendrein anspruchsvoll „durchgeknetet“. Dieses Video ist ein Muss für jeden Reiter, um sich ein sicheres, achtsames Pferd zu erziehen und es gesund durchzugymnastizieren!

Die Sanduhr – Ecken, Seitwärts und halbe Zirkel für Zuhören und Gymnastik (Reiten, 14,5 Min.)

In diesem Übungsmuster kombinierst Du Ecken, kurze Seitwärtssequenzen mit Balanceverschiebungen und auffrischende halbe Zirkel, um Dein Pferd auf beiden Händen gleichmäßig zu gymnastizieren. Für Dein Pferd überraschend liegen die Ecken in diesem Muster mitten in der Bahn und sind dennoch sauber und tief zu passieren. Die gleichen Ecken durchreitest Du jedoch auch seitwärts, sodass Dein Pferd Deinen Hilfen ganz genau lauschen muss. Diese Übung ist wertvoll für jeden, der sich sein Pferd linientreu am Sitz und butterweich geschmeidig wünscht!

Dein Leitmotto – 1 Mittel, um Angst im Sattel zu zähmen (Mentaltraining, 18,5 Min.)

Um Deine Komfortzone – und damit auch die Deines Pferdes – ausweiten zu können, gilt es, Dir selbst zuzutrauen, in die beste Version Deiner selbst hineinzuwachsen. Welcher Leitspruch wird Dich dabei wie ein Fixstern anleiten, diese Wunschidentität zu verkörpern? Lass Dich von den Ideen in diesem Mitschnitt eines Mentaltrainingsseminars mit Tuuli inspirieren und kreiere Dein Leitmotto, mit dem Du Deine Grenzen sprengst! Dieses Video hilft jedem Reiter auf einer sehr persönlichen Ebene, seine Fähigkeiten im Sattel gezielt zu entwickeln und über sich selbst hinaus zu wachsen!

ACHTUNG: Dieser reduzierte Preis gilt ausschließlich für Mitglieder im DressurCoach-Programm, die mindestens im 58. Monat dabei sind (www.DressurCoach.de). Bitte gib bei der Bestellung Deine DressurCoach-Mitgliedsnummer an. Danke!
Nichtmitglieder können das 12er-DVD-Set hier bestellen: DressurCoach Staffel 5.

 
 
Zurück In den Warenkorb legen

2016-bottom

SMARTreiten® – © seit 1996  Dr. Tuuli Tietze I Akademie für Mentale Stärke

Im: Sonnenhof Seminarzentrum. Auf dem Kanstein 1. D-38685 Langelsheim
Tel  +49 . (0) 5326 . 96 97 940    Impressum . Datenschutz . AGB

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail