*
2012-Top-Start

SMARTreiten by Tuuli

Menu
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Shop Kategorien
Abstandshalter
space 
TN-Stimmen online kurz

Aktuell: 10.523 Teilnehmer

Auszug aus den
Teilnehmerstimmen:
 

"...unbeschreiblich begeistert!"
Hannes


"...viele, viele Tipps zum Mitnehmen..."
Denise

"...deine mentalen Bilder haben mir sehr geholfen ..."
Petra

"Erfolge stellten sich schon nach dem ersten Training ein."
Gitte

"...genügend Anregungen für die kommende Dressurarbeit."
Regine & Tropheo

"Nichts war bisher für mich so anschaulich erklärt!"
Petra

"Die ganze Serie hilft mir sehr..., das hat auch meine Trainerin bereits festgestellt."
Daniela

"... durchdacht und kompetent und mit guten Ideen verbunden"
Jayanthi

"...effektiv, kurz und prägnant!"
Hannes

"Ich freue mich auf mehr :-)"
Ute

"...ganz neue Übungen vermittelt und tolle Denkanstöße..."
Sandra

"SUPER-TIPPS zum Umsetzen!"
Hannes

"...genial einfache Methode..."
Gitte

"...wirklich alles toll beschrieben."
Denise

"Ich bin restlos begeistert... Die feinen Hilfen nimmt er immer besser an, das ging vorher überhaupt nicht!"
Babette & Jade

"Gefällt mir super. Macht echt Spaß."
Sonja

"SUUUUUUPER!!!!! Das ist wirklich großartig gelungen!"
Hilke

"Vielen Dank für die tolle Serie. Ich bin sehr begeistert!"
Daniela

"Vielen,vielen Dank für die ausführlichen Tipps!"
Marianne

"Dein Seminar ist super!"
Andrea

"...effektiv, kurz und prägnant!"
Hannes

"Das Beste, was mir und vor allem meiner Stute passieren konnte!"
Petra

"...hat mir schon geholfen..."
Janine

"Deine didaktischen Fähigkeiten sind herausragend!
Gitte

"...auch Grundlagen super erklärt – das freut mich wirklich sehr!!!"
Denise

  Shop-Home / Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
DressurCoach - Staffel 4: Folgen 37-48 für Teilnehmer
[Artikelnummer DC-VR-Staffel-4-TN]
324.00 EUR 65.00 EUR (Preis inkl. 19% MWSt.)
12er-DVD-Set DressurCoach Staffel 2
  In den Warenkorb legen

SMARTreiten-DressurCoach - Staffel 4
Videoreporte 37-48 im praktischen Sammeletui

ACHTUNG: Dieser reduzierte Preis gilt ausschließlich für Mitglieder im DressurCoach-Programm, die mindestens im 46. Monat dabei sind (www.DressurCoach.de). Bitte gib bei der Bestellung Deine DressurCoach-Mitgliedsnummer an. Danke!
Nichtmitglieder können das 12er-DVD-Set hier bestellen: DressurCoach Staffel 4.

12-DVD-Set mit je 3 Filmen: der monatliche DressurCoach-Videoreport, Folge 37-48

  • 12 x 3 Videos:
    1. Neue Beispiele für optimale Trainingsstunden in 8 Phasen
    2. Übungen für feines Reiten zum 1:1-Nachreiten
    3. Wissensthemen und Problemlösungen genau beleuchtet
  • insgesamt rund 12 h Laufzeit



Folge 37: Dressuraufgaben souverän zu reiten

1. L10 – Dressuraufgaben sinnvoll vorbereiten
2. Exakte Hilfen verinnerlichen – L10 im Trockentraining
3. Störungen – Wie Du konstruktiv mit ihnen umgehst

Dressuraufgaben sinnvoll vorbereiten – die L10 (Reiten, Unterricht, 43 Min.)

Dressuraufgaben zu trainieren, ist nicht nur eine gute Vorbereitung für das Turnier, sondern stellt Euren aktuellen Könnensstand auf den Prüfstein – eine gute Sache, um sich weiter zu entwickeln. Die Aufgabe einfach nur immer wieder durchzureiten, führt nicht dazu, besser zu werden. Vielmehr kommt es darauf an, jederzeit jede beliebige Lektion abrufen zu können. Wie Du dafür sorgst, dass Dein Pferd Dir diese Bereitschaft gibt, kannst Du in diesem Seminarmitschnitt nachvollziehen, in dem Tuuli mit Henrike die L10 trainiert. Dieses Video ist für alle Reiter sehr wertvoll, die Dressuraufgaben just for fun oder mit Turnierziel sinnvoll einüben und souverän reiten möchten!

Die L10 – Exakte Hilfen genau vorbereiten (Trockentraining, 10,5 Min.)

Wer Dressuraufgaben wie z. B. die L10 reiten möchte, sollte die genauen Linien und auch die exakten Hilfen bereits verinnerlicht haben, BEVOR er in den Sattel steigt. Denn nur dann bist Du in der Lage, Dein Pferd rechtzeitig für die jeweils nächste Lektion vorzubereiten und die komplette Aufgabe souverän zu reiten. Je intensiver Du im Vorfeld trocken trainierst, desto leichter spult Dein Körper die korrekten Hilfen schon automatisch ab, wenn Du nur an die kommende Lektion denkst. Diese Übung hilft jedem Reiter, sich eine Dressuraufgabe im Detail bewusst zu machen und die Hilfen dafür quasi im Schlaf geben zu können!

20 Tipps, um konstruktiv mit Störungen umzugehen – So fokussierst Du Dein Pferd immer wieder auf Dich (Reiten, Unterricht, 16,5 Min.)

Gerade auf fremden (Turnier-)Plätzen – oder auch, wenn sich etwas auf dem eigenen Platz verändert hat – machen Geräusche, Schatten oder Gegenstände uns leicht zu schaffen: Das Pferd startet durch, springt zur Seite, lässt sich ablenken. Statt sich jetzt gegenseitig hoch zu schaukeln, was schnell passiert, heißt es Ruhe zu bewahren, darüber hinweg zu reiten und Dein Pferd wieder auf Dich zu fokussieren. Dieser Seminarmitschnitt aus dem Aufgabentraining mit Henrike und ihrem Detlev zeigt Dir ein wertvolles Beispiel, wie Du die Aufmerksamkeit Deines Pferdes souverän zurück gewinnst und so die Negativspirale bremst!



Folge 38: Basisvereinbarungen mit Deinem Pferd

1. Basisvereinbarungen – den Fokus lenken
2. Die Fliege – den Rahmen klar legen
3. Ruhig bleiben, Ziel erreichen – Stehen erklären

Basisvereinbarungen – den Fokus Deines Pferdes lenken (Bodenarbeit, 44 Min.)

In diesem Video stellt Tuuli Dir ihren Neuzugang, „Q“, vor. Es geht in erster Linie darum, grundlegende Vereinbarungen der Höflichkeit mit dem 2,5-jährigen Hannoveraner zu treffen. Als Highlight führt Tuuli zum Abschluss das „Versteck Deinen Hintern und schau mich an“-Spiel ein. Diese Technik verhilft Dir nicht nur dazu, den Fokus Deines Pferdes zu lenken, sondern dient Dir auch als Sicherheitsanker, mit dem Du Dein Pferd jederzeit zu Dir, in Deine Wohlfühlzone rufen kannst. Dieses Video hilft jedem Reiter, der sich gegenseitigen Respekt im Umgang mit seinem Pferd wünscht!

Die Fliege – Den Rahmen klar legen (Reiten, 9,5 Min.)

Mit einem klaren Rahmen für Dein Pferd kannst Du es geraderichten oder biegen und obendrein die Bewegungsrichtung mitsamt diesem Rahmen vorgeben. In dieser Übung hast Du Gelegenheit, Deinen Rahmen auf beiden Seiten gleichmäßig zu legen, zu testen und auszugestalten. Diese Übung ist wertvoll für jeden, der seine Hilfen aus dem Sitz heraus – auch ohne optische Anlehnung an die Bande – verfeinern möchte!

Was tust Du, wenn Dein Pferd einfach nicht ruhig stehen bleiben will? (Bodenarbeit, 6,5 Min.)

Wie erklärst Du Deinem Pferd, dass nicht jede Bewegung Dir auch gleich bedeutet, dass Dein Pferd sich ebenfalls bewegen soll? Es gibt durchaus Situationen, in denen Du Dich bewegst, aber Dein Pferd soll ruhig stehen bleiben ( – oder auch umgekehrt). Wie machst Du das Deinem Pferd klar? Dieses Video ist für jeden Reiter hilfreich, der grundlegende Dinge mit seinem Pferd klären und so zu mehr Sicherheit und Verständnis gelangen möchte.

Folge 39: Anlehnungsprobleme gelassen lösen

1. Anlehnungsprobleme – gelassen durcharbeiten
2. Der Brillenwechsel – Lenke Deinen Fokus!
3. 100% Commitment vom Pferd – geht das?

Anlehnungsprobleme lösen – freundlich bestimmt und ohne in eine Negativspirale abzudriften (Reiten, Unterricht, 45 Min.)

Bringt Dein Pferd immer wieder handfeste Argumente gegen eine stetige, leichte Anlehnung hervor? Wie gehst Du damit um und erreitest ein höfliches, motiviertes, über den Rücken mitarbeitendes Pferd? Der Schlüssel liegt darin, freundlich bestimmt zu bleiben und eben nicht in die Falle der Emotionen zu tappen. Dieses Video ist hilfreich für jeden, dessen Pferd ihm Probleme in Sachen Anlehnung bereitet oder der seine Fähigkeiten schulen möchte, in jeder Situation gelassen und souverän zu bleiben!

Der Brillenwechsel – Lenke Deinen Fokus! (Mentaltraining, 19 Min.)

Welche „Brille“ hast Du auf, wenn Du mit Deinem Pferd umgehst oder es reitest, wenn es zur Seite springt oder nicht Deinen Wünschen folgt? Diese Übung aus dem Mentaltraining hilft Dir, Deine Reaktion auf die Aktionen Deines Pferdes bewusst zu wählen, indem Du innehältst, Deinen Fokus lenkst und so souverän handelst statt emotional. Dieses Video ist für alle Reiter ein Muss, denn es macht uns bewusst, dass wir selbst dafür Verantwortung übernehmen sollten, wie wir die Welt – und somit unser Pferd – erleben und darauf reagieren!

Gibt es 100% Commitment beim Pferd – kann es wirklich so sicher an Deinen Hilfen stehen? (Theorie, Diskussion, 17 Min.)

Kannst Du wirklich 100% Engagement von Deinem Pferd bekommen – für Dein Ziel, Deine Hilfen, kann es 100% an Deinem äußeren Zügel, an Deinem Sitz stehen? Oder ist es eher so, dass Dein Pferd ein Fluchttier ist und sein Einsatz deshalb immer Einschränkungen unterliegen wird? Eine spannende Diskussion, die Tuuli in diesem Seminarausschnitt mit ihren Teilnehmerinnen führt. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, der das Wesen Pferd besser einschätzen können möchte und als Inspiration, 100% anzustreben und zu erreichen!

Folge 40: Präzision entwickeln

1. Spurtreu reiten – Präzisionsarbeit im Schritt
2. Viererbögen – Durchlässigkeit verbessern
3. Präzisionsarbeit in höheren Lektionen

Spurtreu reiten und Spuren lesen – Präzisionsarbeit im Schritt (Reiten, 28,5 Min.)

Es kann immer mal Tage geben, an denen Du Dein Pferd nur im Schritt bewegen kannst oder darfst. Wäre es da nicht wertvoll, diese Zeit auch konstruktiv zu nutzen? In dieser Trainingseinheit siehst Du ein Beispiel wie Du mithilfe genauer Planung und Spuren im Schnee den Ritt interessant und technisch anspruchsvoll gestalten kannst – auch wenn es „nur“ Schrittarbeit ist. Dieses Video hilft jedem Reiter, genauer und präziser zu reiten und sich intensiver in den mentalen Zustand seines Pferdes einzufühlen!

Viererbögen – Durchlässigkeit dank Silhouetten- und Biegungswechseln (Reiten, 7 Min.)

Die Oberlinie Deines Pferdes, seinen Rahmen sowie seine Vor- und Hinterhandposition beliebig wechseln zu können, sind drei wertvolle Fähigkeiten, mit denen Du seine Geschmeidigkeit, Selbsthaltung und Durchlässigkeit verbesserst. Diese Übung kombiniert alle drei Fähigkeiten und ist deshalb besonders wirkungsvoll. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der auf einfache Weise mehr Durchlässigkeit, Selbsthaltung und Geschmeidigkeit erreiten möchte.

Präzisionsarbeit in höheren Lektionen (Reiten, Unterricht, 17,5 Min.)

Traversalen, Piaffen und Pirouetten – wie verbesserst oder verfeinerst Du sie? Passend zum Thema dieses Monats – präzisem Reiten – sehen wir in diesem Seminarmitschnitt im Unterricht mit Bianka und ihrer Friesenstute Ideen, um Piaffen und Traversalen genauer zu reiten und Pirouetten durch eine effektive Vorarbeit mit Seitengängen im Galopp – Schulterherein und Travers – einzuführen. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, der Lektionen mit Köpfchen verfeinern möchte statt sie “einzupauken”, um sie so systematisch auf das nächste Level zu entwickeln!

Folge 41: Von der Hand in den Sattel

1. Herausforderungen im Sattel – an der Hand lösen
2. Gassenspiele im Sattel – Unabhängigkeit von der Bande
3. Gassenspiele am Boden – Zwiesprache zweier Körper

Stellung und Hinterhandaktivität – Herausfoderungen im Sattel an der Hand vorbereiten und im Sattel in anderer Form wieder aufgreifen (Reiten, 33 Min.)

Juliane und ihre Stute arbeiten unter Tuulis Anleitung zunächst mittels Schulterherein an der Hand an der leichteren Innenstellung und Juliane lässt sich die Hinterhandwendung an der Hand erklären. Anschließend kommen Cavaletti mit Silhouettenwechseln und Übergängen unter dem Sattel zum Einsatz, um Julianes Stute zu mehr Engagement in der Hinterhand zu animieren. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der Themen im Sattel gezielt an der Hand vorbereiten und im Sattel aufgreifen möchte!

Gassenspiele im Sattel – Zwiesprache zweier Körper auf verschiedenen Linien (Reiten, 8,5 Min.)

Mit dieser Übung testest und förderst Du die Geraderichtung Deines Pferdes auf geraden und gebogenen Linien sowie im Vorwärts-Seitwärts. Weil Du Dich immer wieder von der Bande entfernst und einen Großteil ohne Anlehnung an sie reitest, macht diese Abfolge Dein Pferd unabhängig von der Bande. Diese Übung verhindert „Banden-Kleben“ und ist wertvoll, um immer flüssiger zwischen Biegung, Geradeaus und Vorwärts-Seitwärts zu wechseln!

Gassenspiele am Boden – Zwiesprache zweier Körper auf verschiedenen Linien (Bodenarbeit, 15 Min.)

Mit dieser Übung testest und verdeutlichst Du Deinen körpersprachlichen Rahmen für Dein Pferd und vermittelst ihm ganz nebenbei eine Grundidee von Schenkelweichen und Kehrtwendung – und bereitest es optimal auf die gleiche Übung im Sattel vor, die zugleich die Übung dieses Monats ist. Das Ergebnis: Du kannst die Geraderichtung Deines Pferdes auf geraden und gebogenen Linien sowie im Vorwärts-Seitwärts immer besser beeinflussen – und konditionierst Dein Pferd, auf Deinen Zeigefinger zu achten. Dieses Video ist ein Muss für jeden Reiter, denn es versetzt jeden in die Lage, sein Pferd per Fingerzeig zu dirigieren!

Folge 42: Übungen für Galopparbeit und Geschmeidigkeit

1. Geschmeidige Galopparbeit – 6 Übungen für Durchlässigkeit
2. Der Mond in Schienen – Spurtreue
3. Kreatives Kringeln – Übungen für Biegsamkeit

Geschmeidige Galopparbeit – Mit diesen Übungen bringst Du Elastizität und Durchlässigkeit in den Galopp (Reiten, Unterricht, 35 Min.)

Julia und ihr Fuchswallach arbeiten unter Tuulis Anleitung verschiedene Übungen im Galopp durch, denn Julias Ziel ist es, den Galopp geschmeidiger zu machen. Dabei kommen sechs wertvolle Übungen zum Einsatz, die den Fuchs lockerer werden lassen und dafür sorgen, dass Julia mit ihren Hilfen durchkommt. Ein Augenmerk liegt dabei auch darauf, die Vorhand korrekt auf die Hinterhand auszurichten. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der mehr Geschmeidigkeit und Druchlässigkeit im Galopp erreiten möchte!

Der Mond in Schienen – Spurtreue und zugleich Geschmeidigkeit erreiten (Reiten, 12 Min.)

Mit dieser Übung testest und förderst Du die Spurtreue Deines Pferdes auf geraden und gebogenen Linien sowie im Vorwärts-Seitwärts. Bau verschiedene Seitengänge und auch Übergänge in diesen Übungsablauf ein und Dein Pferd wird immer geschmeidiger. Diese Übung ist für jeden Reiter hilfreich, denn sie macht jedes Pferd unabhängiger von der Bande, spurtreuer und fördert die Balance ebenso wie Zuhören, Durchlässigkeit und Reaktionsfreude!

Kreative Übungen – Was können wir denn noch um diese Pylonen kringeln? (Reiten, Unterricht, 32,5 Min.)

Damit Silke lernt, selbstständiger zu reiten, hat Tuuli ihr in diesem Seminar die Hausaufgabe gegeben, sich für ihre Trainingseinheit am nächsten Tag einen Pylonenaufbau auszudenken. Daraus lassen sich dann überraschend noch ganz andere kreative Ansätze entwickeln – statt eingefahrenen Spuren zu folgen. Dieses Video ist als Anregung für jeden Reiter gedacht, kreativ zu werden und selbstständig neue Linien mit seinem Pferd auszuprobieren!

Folge 43: Balance zwischen Zuhören und Ausführen

1. Hektik abbauen – Aktivität in Ruhe
2. Der Winkefinger – Balance erreichen
3. Beckeneinsatz – Achtsamkeit in Galopp-Trab-Übergängen

Hektik abbauen – So bringst Du die notwendige Ruhe in Dein Reiten und erhältst trotzdem die Aktivität, die Du Dir wünscht (Reiten, Unterricht, 41 Min.)

Simones Pferd neigt dazu, hektisch zu werden, insbesondere in Dressurprüfungen. Wie es ihr mit Tuulis Hilfe gelingt, Gelassenheit in den Ritt zu bringen, sodass sie jederzeit in der Lage ist, ihr Pferd zu entspannen und den "Stecker zu ziehen", das sehen wir in diesem Seminarmitschnitt. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der mehr Gelassenheit in sein Reiten bringen möchte!

Der Winkefinger – Balance zwischen Zuhören und Ausführen (Bodenarbeit, 13,5 Min.)

Ist Dein Pferd in der Lage, Deine Intention zu lesen und Dir korrekt zu antworten? Mit dieser Übung lehrst Du es, genau auf Deine körpersprachlich ausgedrückte Intention zu achten und diese drei grundlegenden Konzepte zu unterscheiden: 1. Wir bewegen uns zusammen, 2. Ich stehe und Du bewegst Dich und 3. Du stehst und ich bewege mich. Diese Übung hilft jedem Reiter-Pferd-Paar klarer miteinander zu kommunizieren und mit aufkeimender Verwirrung konstruktiv umzugehen!

Beckeneinsatz – Achtsamkeit in Galopp-Trab-Übergängen einfordern (Reiten, Unterricht, 8 Min.)

Wie erreichst Du, dass Dein Pferd Dir in den Übergängen vom Galopp zum Trab wirklich zuhört und erst dann kadenziert antrabt, wenn Du es möchtest – statt einfach aus dem Galopp in den Trab hinein zu fallen? In diesem Seminarmitschnitt siehst Du am Beispiel von Simone und ihrem Pferd, wie auch Du machst mit holprigen, stockenden Übergängen! Dieses Video hilft jedem Reiter, flüssige Galopp-Trab-Übergänge aus dem Sitz heraus zu erreiten!

Folge 44: Denksportaufgaben für effektives Dressurtraining

1. Denksport – Gelassenheit und Zuhören für effektives Training
2. Quadrat im Zirkel – 4 Ecken für runde Zirkel
3. Denksport für Dich – Welches Mindset hast Du?

Denksportaufgaben für effektives Dressurtraining – Gelassenheit und Zuhören erreiten, um effektiv trainieren zu können (Reiten, Unterrricht, 38 Min.)

Britta und ihr Paul sind schön anzusehen, wenn sie durch´s Dressurviereck tanzen. Doch auch dieses Paar hat eine Herausforderung zu meistern: Paul ist so engagiert, dass er gern zu Hektik neigt, und dann schon mal vergisst, genau zuzuhören, was Britta wirklich möchte. Tuuli gibt Britta Übungen an die Hand, die Paul Achtsamkeit auf ihre Hilfen lehren und ihn in eine gute Grundgelassenheit bringen. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der mehr Gelassenheit und Achtsamkeit in sein Reiten bringen möchte!

Das Quadrat im Zirkel – Vier Ecken für wirklich runde Zirkel (Reiten, 7 Min.)

Sind Deine Zirkel wirklich rund? Wenn Du hier Verbesserungsbedarf siehst oder Dein Pferd einfach mit einer komplett ungewohnten Linienführung überraschen und so seine Aufmerksamkeit testen möchtest, dann ist dies Deine Übung. Obendrein förderst Du Eure Fähigkeit, an jeder beliebigen Stelle der Bahn oder im Gelände eine Ecke zu reiten – auch ohne begrenzende Bande. Diese Übung verhilft Dir zu kreisrunden Zirkeln und verleiht Dir die Fähigkeit, auch im Fall der Fälle wirkungsvoll „gegenzusteuern“, wenn Dein Pferd doch einmal von der Zirkellinie wegschwanken sollte!

Denksport für Dich – Welches Mindset hast Du? (Theorie, 14,5 Min.)

Heute geht es um zwei entscheidende Fragen: Was traust Du Dir selbst im Hinblick auf Dein Reiten zu und was traust Du Deinem Pferd hinsichtlich seiner Intelligenz, seiner Lernfähigkeit und auch seines Bewegungspotenzials zu? Wir wagen im Kontext dieser Fragen einen Blick auf zwei verschiedenen Mindsets, die uns entweder bremsen oder fördern. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, der in seinem Denken un Zutrauen in sich und sein Pferd flexibler werden möchte – als Inspiration und Wegweiser!

Folge 45: Spurtreue fokussiert erreiten

1. Spurtreue – Delegiere die Linienverantwortung an Dein Pferd
2. Die Brille – mentale und körperliche Durchlässigkeit
3. Spurtreue – 5 Zutaten

Spurtreue – Kreativ auf wenigen Grundlinien reiten und dem Pferd dabei die Verantwortung für die Linientreue übertragen (Reiten, 36,5 Min.)

Heute will Tuuli mit Harry nur 3 verschiedene Linientypen im Viereck nutzen: Die Linien, die das Viereck vierteln (Hufschlag, Mittel- und Viertellinien) und verbindende Volten sowie diagonale Linien. Die Herausforderung dabei ist nicht nur, diesen Linien spurtreu zu folgen, sondern diese Aufgabe dem Pferd verantwortlich zu delegieren, sodass es sich nach dem jeweils aktuellen Fokus seines Reiters richtet. Dieses Video ist ein unbedingetes MUSS für jeden, der mit seinem Pferd in Einklang sein möchte!

Die Brille – Fördere die mentale und die körperliche Durchlässigkeit mithilfe linientreuer Geschmeidigkeit (Reiten, 12 Min.)

Auf der „Brille“ schulst Du die Achtsamkeit Deines Pferdes auf Deinen Rahmen, mit dem Du Deinen Fokus körpersprachlich klar kommunizierst. So lernt es, Deine Absicht zu lesen und ihr in „mentaler Anlehnung“ zu folgen. Außerdem hilft diese Übung Dir, Hooo … und Go! in Einklang zu bringen und Dein Pferd geschmeidig biegsam zu machen, sodass es Deine Hilfen leichter durch seinen Körper fließen lässt. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, der sein Pferd mental und körperlich durchlässiger machen möchte!

Spurtreue – 5 Zutaten, um die Verantwortung für die Linie Deinem Pferd zu deligieren (Theorie, Reiten, 13,5 Min.)

Nimm die Herausforderung an, Linien spurtreu zu reiten! Dabei bist Du verantwortlich für einen klaren Fokus und eine ebenso deutliche Tempovorgabe. Dein Pferd hingegen soll die Verantwortung haben, die beabsichtigte Linie im gegebenen Tempo möglichst exakt einzuhalten. Dafür muss es Deine Absicht achtsam lesen und sich bewusst dafür entscheiden, Deinem Fokus zu folgen. Die Inhalte dieses Videos zu kennen und in den Reitalltag zu integrieren, ist die essentielle Grundlage für jeden Reiter, um eins zu werden mit seinem Pferd!

Folge 46: Wirkungsvoll biegen

1. Biegung effektiv verbessern – 9 Strategien
2. Biegungsvariationen – den Biegegrad einstellen
3. Voraussetzung Nr. 1 – korrekte Stellung

Biegung effektiv verbessern – Mit diesen 9 Strategien sorgst Du dafür, dass Biegung gelingen kann (Reiten, Unterricht, 39,5 Min.)

Tuuli arbeitet mit Madeleine und Quodi aus, welche Voraussetzungen notwendig sind, damit Biegung überhaupt funktionieren kann. Madeleine bekommt – anhand der Übung „Der Schlüssel“ – 9 Strategien an die Hand, um Quodi wirkungsvoll zu biegen und ihn so dazu zu bringen, seinen Körper optimal zu benutzen. Dieses Video ist ein wertvoll für jeden, der sich mehr Biegsamkeit und Geschmeidigkeit in seinem Pferd wünscht!

Biegungsvariationen – Gib den Grad der Biegung aus Deinem Drehsitz vor und mach Dein Pferd geschmeidig (Reiten, 13,5 Min.)

In dieser Übung nutzt Du verschiedene Voltengrößen, um den Grad der Biegung Deines Pferdes exakt aus dem Sitz heraus einzustellen. Außerdem dient Dir die Linenführung dazu, Dich genau im Viereck zu orientieren. Obendrein machst Du Dein Pferd mit Seitengängen und Übergängen, die Du auf den Linien dieser Übung einbauen kannst, Dein Pferd wunderbar geschmeidig. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, der sein Pferd mental und körperlich geschmeidiger machen möchte!

Biegevoraussetzung Nummer 1: die korrekte Stellung – so erarbeitest Du sie (Thorie, Reiten, Unterricht, 18 Min.)

Tuuli arbeitet mit Steffi und Tom an der korrekten Stellung. Zunächst geht es in der Theorie darum, wie Steffi die Lösungsphase optimal gestalten kann, sodass sie die besten Voraussetzungen für gelingende Biegung schafft. Dann erklärt Tuuli Steffi im Halten, wie sie Tom davon überzeugt, im Genick nachzugeben und sich sanft nach innen stellen zu lassen. Anschließend übertragen sie die Stellung in die Bewegung. Dieses Video ist ein hilfreich für jeden Reiter, der sich mehr Biegsamkeit und Durchlässigkeit von seinem Pferd wünscht!

Folge 47: Übungen für Lösen und Selbsthaltung

1. 8 effektive Zickzack-Übungen – ausgiebig lösen
2. Rollende Volten – mentale & körperliche Durchlässigkeit
3. Die wertvolle "11. Wiederholung" – doch wann ist es genug?

8 Zickzack-Variationen – Übungen zum Lösen, für Reaktionsfreude der Hinterhand und Selbsthaltung (Reiten, 35,5 Min.)

Heute entwickelt Tuuli um 5 Pylonen herum 8 effektive Zickzack-Übungen, mit denen Du die Reaktionsfreude der Hinterhand und damit die Selbsthaltung verbessern kannst. Es stellt sich dabei heraus, dass Harry heute Muskelkater hat, sodass Tuuli diese Trainingseinheit trotz der Zickzack-Variationen als ausgiebige Lösungsarbeit gestaltet. Dieses Video ist ein Muss für jeden, der sein Pferd durchlässiger machen und obendrein lernen möchte, sinnvoll mit Muskelkater seines Pferdes umzugehen, ohne zu überfordern oder unterzutrainieren!

Rollende Volten – Variationen für mentale und körperliche Durchlässigkeit (Reiten, 18,5 Min.)

Diese sehr variantenreiche Übung aus Volten, Seitengängen, Kehrtwendungen und geradeaus gerichteten Linien zielt darauf ab, dass Dein Pferd Dir sehr genau zuhört. Während es dann die verschiedenen Übungsteile auf Deine möglichst feinen Hilfen hin ausführt, wird es wendiger, geschmeidiger und somit durchlässiger. Obendrein bringst Du in dieser Übung Hooo… und Go! in Einklang. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, der sein Pferd mental und körperlich durchlässiger machen möchte!

Die wertvolle „11. Wiederholung“ – doch wann ist es genug? (Theorie, 14 Min.)

Weil Harry in der Trainingseinheit dieses Monats Muskelkater hatte, sodass Tuuli ihren Plan für dieses Training anpassen musste, ist ein Wort zum Thema “Trainingsreiz” angebracht: Wie setzt Du Trainingsreize wirksam und wann ist es genug bzw. sogar zuviel, sodass das Training an die Substanz geht statt dem Kraftaufbau zu dienen? Dieses Theorievideo ist hilfreich für jeden Reiter, sein Pferd weder unter- noch übertrainieren, sondern wirkungsvoll am Kraftaufbau der Muskulatur seines Pferdes arbeiten möchte!

Folge 48: Detailarbeit zu Fuß und im Sattel

1. Detailarbeit zu Fuß – Stellung und Go!
2. Die Boje – Details verbessern im Sattel
3. Stellung – von der Hand an die Longe mitnehmen

Detailarbeit zu Fuß – Stellung und Go! verbessern, Travers antesten und den Galopp ein wenig setzen (Handarbeit, Longieren, 37 Min.)

Mit ihrem dreijährigen “Q” zeigt Tuuli Dir in diesem Video, wie Du Details zu Fuß verbesserst und so kleine Fortschritte auf vielen Ebenen erzielst: z. B. die korrekte Stellung und Anlehnung an den Außenzügel, erste Traverstritte im Trab an der Hand, Hooo… und Go! in Einklang bringen – bei Bedarf auch schon mal mit einem deutlichen “Huch!”-Moment –, den Galopp ein klein wenig setzen… Dieses Video ist wertvoll für jeden, der ein Jungspferd systematisch ausbilden und trainieren möchte. Die hier gezeigten Übungen und Prinzipien bieten aber auch gute Ansatzpunkte für die Detailarbeit mit fortgeschrittenen Pferden!

Die Boje – Hooo… und Go! in Eingklang bringen, Balance, Wendigkeit und Spurtreue fördern (Reiten, 13 Min.)

Die Boje bietet Dir eine ganze Handvoll an Pluspunkten: Zum einen gelingt es, mit diesem Übungsablauf Hooo… und Go! in Einklang zu bringen, zum anderen verbesserst Du die Wendigkeit Deines Pferdes. Die zu reitenden Linien verlangen Deinem Pferd auch einiges in puncto Spurtreue ab und fördern ganz nebenbei seine Balancefähigkeit. Und: Wenn Du alle Übungsvarationen nutzt, lernt Dein Pferd, Dir wirklich gut zuzuhören, denn die Linien und Wendungen sind dann nicht so ohne weiteres vorhersehbar. Dieses Video ist wertvoll und hilfreich, um viele verschiedene Details im Sattel gezielt zu verbessern!

Korrekte Stellung – Von der Handarbeits- in die Longierposition mitnehmen (Handarbeit, Longieren, 5,5 Min.)

In diesem Video lernst Du, wie Du die korrekte Stellung Schritt für Schritt aus der Handarbeitsposition in die Longierposition überträgst, sodass Dein Pferd sich auch aus der Entfernung sicher stellen lässt. Tuuli zeigt mit ihrem Youngster Q, wie sie ihm die 4 wesentlichen Aspekte korrekter Stellung erklärt – und damit das Ergebnis dieser korrekten Stellung spielend leicht erreicht: die konstante Dehnung an den Außenzügel. Dieses Video ist ein absolutes Muss für jeden Reiter, der sein Pferd effektiv Longieren möchte, denn die Longenarbeit ist nur mit korrekter Stellung gesundheitsförderlich und gymnastizierend!

ACHTUNG: Dieser reduzierte Preis gilt ausschließlich für Mitglieder im DressurCoach-Programm, die mindestens im 46. Monat dabei sind (www.DressurCoach.de). Bitte gib bei der Bestellung Deine DressurCoach-Mitgliedsnummer an. Danke!
Nichtmitglieder können das 12er-DVD-Set hier bestellen: DressurCoach Staffel 4.

 
 
Zurück In den Warenkorb legen

2016-bottom

SMARTreiten® – © seit 1996  Dr. Tuuli Tietze I Akademie für Mentale Stärke

Im: Sonnenhof Seminarzentrum. Auf dem Kanstein 1. D-38685 Langelsheim
Tel  +49 . (0) 5326 . 96 97 940

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail