*
2012-Top-Start

SMARTreiten by Tuuli

Menu
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Shop Kategorien
Abstandshalter
space 
TN-Stimmen online kurz

Aktuell: 10.523 Teilnehmer

Auszug aus den
Teilnehmerstimmen:
 

"...unbeschreiblich begeistert!"
Hannes


"...viele, viele Tipps zum Mitnehmen..."
Denise

"...deine mentalen Bilder haben mir sehr geholfen ..."
Petra

"Erfolge stellten sich schon nach dem ersten Training ein."
Gitte

"...genügend Anregungen für die kommende Dressurarbeit."
Regine & Tropheo

"Nichts war bisher für mich so anschaulich erklärt!"
Petra

"Die ganze Serie hilft mir sehr..., das hat auch meine Trainerin bereits festgestellt."
Daniela

"... durchdacht und kompetent und mit guten Ideen verbunden"
Jayanthi

"...effektiv, kurz und prägnant!"
Hannes

"Ich freue mich auf mehr :-)"
Ute

"...ganz neue Übungen vermittelt und tolle Denkanstöße..."
Sandra

"SUPER-TIPPS zum Umsetzen!"
Hannes

"...genial einfache Methode..."
Gitte

"...wirklich alles toll beschrieben."
Denise

"Ich bin restlos begeistert... Die feinen Hilfen nimmt er immer besser an, das ging vorher überhaupt nicht!"
Babette & Jade

"Gefällt mir super. Macht echt Spaß."
Sonja

"SUUUUUUPER!!!!! Das ist wirklich großartig gelungen!"
Hilke

"Vielen Dank für die tolle Serie. Ich bin sehr begeistert!"
Daniela

"Vielen,vielen Dank für die ausführlichen Tipps!"
Marianne

"Dein Seminar ist super!"
Andrea

"...effektiv, kurz und prägnant!"
Hannes

"Das Beste, was mir und vor allem meiner Stute passieren konnte!"
Petra

"...hat mir schon geholfen..."
Janine

"Deine didaktischen Fähigkeiten sind herausragend!
Gitte

"...auch Grundlagen super erklärt – das freut mich wirklich sehr!!!"
Denise

  Shop-Home / Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
DressurCoach - Staffel 3: Folgen 25-36 für Teilnehmer
[Artikelnummer DC-VR-Staffel-3-TN]
324.00 EUR 65.00 EUR (Preis inkl. 19% MWSt.)
12er-DVD-Set DressurCoach Staffel 2
  In den Warenkorb legen

SMARTreiten-DressurCoach - Staffel 3
Videoreporte 25-36 im praktischen Sammeletui

ACHTUNG: Dieser reduzierte Preis gilt ausschließlich für Mitglieder im DressurCoach-Programm, die mindestens im 34. Monat dabei sind (www.DressurCoach.de). Bitte gib bei der Bestellung Deine DressurCoach-Mitgliedsnummer an. Danke!
Nichtmitglieder können das 12er-DVD-Set hier bestellen: DressurCoach Staffel 3.

12-DVD-Set mit je 3 Filmen: der monatliche DressurCoach-Videoreport, Folge 25-36

  • 12 x 3 Videos:
    1. Neue Beispiele für optimale Trainingsstunden in 8 Phasen
    2. Übungen für feines Reiten zum 1:1-Nachreiten
    3. Wissensthemen und Problemlösungen genau beleuchtet
  • insgesamt rund 12 h Laufzeit



Folge 25: Das Fundament feinen Reitens: Sitz und Kontakt

1. Elastisch sitzen - Sitzübungen an der Longe 2. Der Körperscan - Balance und Elastizität 3. Kontaktaufnahme an der Hand - Genickmassage

Elastisch sitzen - Sitzübungen an der Longe für einen tiefen Sitz (Unterricht, 37,5 Min.)

Birgitt hat erst vor Kurzem mit dem Reiten begonnen. Heute soll sie sich an der Longe auf ihren Sitz konzentrieren - ohne neben ihrer eigenen Balance auch noch auf ihr Pferd achten zu müssen. Tuuli zeigt ihr Übungen, die helfen, zu einem elastischen, tiefen Sitz zu gelangen. Jeder Reiter sollte sich von Zeit zu Zeit an die Longe nehmen lassen - nicht nur Reitneulinge - das fördert die Balance! Und legt das Fundament für den nächsten Schritt: aus dem Sitz zureiten! Dieses Video ist eine wertvolle Grundlage für jeden Reiter, um sich einen losgelassenen, unabhängigen Sitz zu erarbeiten. Ein ausbalanicert und elastisch sitzender Reiter ist die Basis, damit das Pferd zu einer optimalen Losgelassenheit finden kann

Der Körpercan - zu Elastizität und Balance finden (Sitzübung an der Longe, 13 Min.)

Diese Übung - hier an der Longe vorgeführt - lässt sich beim Reiten zwischendurch nutzen: zum Einstimmen auf die Trainingseinheit am Anfang oder zwischendurch, wenn wir uns zu verspannen drohen. Dann hilft der Körperscan, bei dem Du systematisch alle großen Gelenke Deines Körpers lockerst und flexibilisierst. Das wiederum ist die Basis, die Bewegungen Deines Pferdes im Sattel ausbalancieren zu können. Diese Übung schult Dein Körperbewusstsein und bringt Elastizität in Deinen Sitz - eine Schlüsselfähigkeit für feines Reiten!

Kontaktaufnahme an der Hand - Die Genickmassage mit einer Remonte (Handarbeit, Unterricht, 17,5 Min.)

Schon an der Hand können wir es unserem Pferd erleichtern, die Zügelhilfen und vor allem die stetige, elastische Anlehnung zu verstehen. Hier legen wir den Grundstein für eine feine Verbindung zwischen Reiterhand und Pferdemaul. Den Grundstein für einen Dialog im Sattel - ohne Missverständnisse und grobe Einwirkung. Heute zeigt Tuuli Wiebke mit ihrem jungen Pferd, was zu beachten bei dieser Übung wichtig ist. Dieses Video beschäftigt sich mit den fundamentalen Basics: der Genickmassage an der Hand - ein essentielles Must-Know!



Folge 26: Muster als Denksport für Körper und Geist

1. 2 Übungsmuster - Flexibilität für Körper und Geist 2. Das Vor-Rück-Kehrt-Marsch-Muster - Achtsamkeit 3. Muster - Mitdenken erzeugen, Übereifer kontrollieren

Denksport für Körper und Geist - den Geist beschäftigen und dabei den Körper stärken (Unterricht, Reiten, 36 Min.)

Heute können wir zwei verschiedene Pferde beobachten: Belle stellt und mit ihrem James Bond eine Übung für die Lösungsphase vor und Andrea erarbeitet in der Arbeitsphase mit ihrem Hobsy eine von Tuulis Lieblingsübungen, den „Doppelten Bogen“. Beide Übungen sind angewandte Muster, in denen der Geist wach bleiben muss - und zwar von Pferd und Reiter :-) -, während der Körper gestählt wird. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der sein Pferd gezielt und konzentriert lösen und auf beiden Händen gleichmäßig geschmeidig machen möchte!

Das Muster „Vorwärts - rückwärts - kehrt und Marsch!“ - für selbstständiges, achtsames Mitdenken (Reiten, 6,5 Min.)

Diese Übung eine der effektivsten, die Du überhaupt mit Deinem Pferd reiten kannst - ebenso anspruchsvoll ist sie auch, denn sie kombiniert verschiedene Richtungen und Wendungen, wobei hier die Details wichtig sind! Der Effekt: zum einen wird Dein Pferd wunderbar aufmerksam für die Abfolge dieses Musters. Zum anderen wird seine Reaktionsgeschwindigkeit geschult, denn nicht immer folgt das Muster an der gleichen Stelle. Denn unser Pferd soll keine voreiligen Schlüsse ziehen, sondern sich lediglich bereit machen, die Hilfen seines Reiters zu lesen und dann auszuführen! Dieses Video ist für alle gedacht, die eine neue Kombination aus Lektionen ausprobieren und den Fokus ihres Pferd kristallklar lenken lernen wollen!

Muster im Pferdetraining richtig nutzen - Mitdenken statt Automatisierung erreichen (Theorie, Bodenarbeit, Reiten, 23 Min.)

Dieses Theorievideo zielt vor allem auf die mentale Komponente ab: Du lernst, ein Muster so zu nutzen, dass Dein Pferd es erkennt, beginnt mitzudenken und sich selbstständig und vorausschauend bereit macht für den nächsten Übungsabschnitt. Auf der anderen Seite gilt es, eine Automatisierung des Musters zu vermeiden. Der Startschuss sollte immer noch vom Reiter kommen! Wer Übungen als Muster nutzt, muss die richtige Balance finden: Unser Pferd soll selbstständig Mitdenken, aber uns dabei ganz genau zuhören. Dieses Video ist ein absolutes MUSS für jeden Reiter, denn es lehrt exemplarisch, genau diese Balance zu finden zwischen Eigenverantwortung und Nachfragen des Pferdes!



Folge 27: Karer Fokus für Pferd und Reiter

1. Ablenkung - Cool bleiben und Achtsamkeit einfordern 2. Die Mittellinie mit Kehrtvolten - Längsachse beeinflussen 3. Fokus: gewusst wie! - Seitengänge klar gemacht

Ablenkung - Cool bleiben, überschüssige Energie in die richtigen Bahnen lenken und so zur Losgelassenheit finden (Reiten, Unterricht, 50 Min.)

Der 5-jährige Doornkaat „tanzt“ Annelie gern ein wenig aus dem Rahmen weg, indem er sie falsch hinsetzt und aus der Spur tritt. In dieser Unterrichtseinheit verfolgen wir, wie Tuuli Annelie anleitet, sodass sie das Problem mit Seitengängen in den Griff bekommt und Doornkaat immer besser am Sitz behält. Erschwert wird das Ganze, weil nebenan Kinder mit Bällen Trampolin springen. Mit Tuulis Übungen gelingt es dennoch, den Fokus des jungen Pferdes zu lenken und es zu lockerem Trab und Galopp zu bewegen. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der sein Pferd auf sich fokussieren und seine Aufmerksamkeit dauerhaft behalten möchte!

Die Mittellinie mit Kehrtvolten - Fokus auf die Längsachse für Mobilität und Selbsthaltung (Reiten, 7,5 Min.)

Mit dieser Übung bringst Du nicht nur Abwechslung in Dein Reiten, sondern trainierst, die Längsachse Deines Pferdes zu beeinflussen: gerade oder gebogen im Geradeaus oder im Vorwärts-Seitwärts. Das macht Dein Pferd nicht nur mobil, sondern Du erreichst mit einer Kombination aus Seitengängen, Kehrtvolten, Zulegen und Fast-Halten eine wunderbare Selbsthaltung. So wird Dein Pferd ganz leicht in Deiner Hand und lernt, Deinem Sitz zu folgen. Diese abwechslungsreiche Übung ist hocheffektiv für alle, die mehr Geschmeidigkeit und Leichtigkeit in Ihr Reiten bringen möchten!

Fokus: gewusst wie! - Seitengänge mit HuGo dem Reitsimulator (Trockentraining, Unterricht, 13,5 Min.)

Seitengänge wie Schulterherein, Travers, Konterschulterherein und Revers ineinander zu verwandeln, ist leicht - wenn man weiß, was genau man tun muss. Damit eben das dem Reiter bewusst wird, hat Tuuli HuGo, den SMARTreiten®-Simulator erfunden. Heute schauen wir Annelie zu, wie sie sich unter Tuulis Anleitung die Hilfegebung in den verschiedenen Seitengängen auf HuGo klar macht, falsche Bewegungsmuster erkennt und auch schon mal ihren Körper überdeutlich einsetzt, um die richtigen Bewegungsmuster zu erfühlen und zu verinnerlichen. Dieses Video bietet einen neuen Zugang zum Thema Seitengänge und ist für alle gedacht, die ihr Reiten bewusster gestalten und verfeinern möchten!



Folge 28: Erlernen neuer Bewegungsmuster

1. Isolieren, fokussieren, integrieren – Lernprozesse fördern 2. Dirigieren im Kontakt – Bodenarbeit einmal anders 3. Zielklarheit – Lernprozesse nachhaltig unterstützen

Isolieren, Fokussieren, Integrieren – Neue Bewegungsmuster erarbeiten, um Mobilität, Reaktionsfreude und Dehnung zu verbessern (Reiten, Unterricht, 44 Min.)

Linda wünscht sich von ihrer 9-jährigen Stute mehr Reaktionsfreude auf Sitz und Schenkel. Wir sehen wie Tuuli sie anleitet, einzelne Dinge – wie die Hinterhand zu verschieben, die Vorhand zu dirigieren oder die Ganasche in der Dehnung zu öffnen – isoliert von allem anderen einzuüben und anschließend wieder in das große Ganze zu übertragen. So gelingt es ihr, der Stute verbesserte Bewegungsmuster zu zeigen und diese dann in die Bewegung zu integrieren. Dieses Video ist wertvoll für jeden, der sich nicht mit dem Status Quo zufrieden geben, sondern gezielt neue Bewegungsmuster erarbeiten und im entscheidenden Moment abrufbar machen möchte!

Dirigieren im Kontakt - Bodenarbeit einmal anders! (Trockentraining, Unterricht, 10,5 Min.)

Wie nimmst Du im Kontakt mit Deiner Körpersprache Einfluss auf Dein Pferd? Wie steigerst Du Deine Hilfen verständlich für Dein Pferd, damit es sie auch prompt umsetzt – und sich dabei mit Dir wohlfühlt? Dies lernst Du in dieser Übung aus der Perspektive Deines vierbeinigen Freundes – und mit dem Feedback Deiner ReiterskollegInnen auch aus Deiner Führposition am Boden. Das Ziel: Jeweils auf den richtigen Körperteil Deines Pferdes Einfluss nehmen! Diese etwas andere Übung eröffnet Dir neue Perspektiven, wie Du das Schenkelweichen gezielt mit Deinem Pferd am Boden erarbeitest!

Zielklarheit - Je klarer Du bist, desto schneller lernt Dein Pferd (Bodenarbeit, Unterricht, 10,5 Min.)

Trockentraining bringt nur etwas, wenn du die Aha!-Effekte daraus auch in das Training mit Deinem Pferd überträgst. Wie gelingt dieser Transfer und was sagt Dein Pferd dazu? Bist Du selbst schon klar genug und unterstützt Dein Pferd nachhaltig im Lernprozess? Am Beispiel des Ziels „die Vorhand um die Hinterhand dirigieren“ verfolgen wir, wie Tuuli Silke anleitet, im Dialog mit ihrem Pferd selbst noch viel genauer und deutlicher zu werden. Dieses Video ist als Inspiration für jeden Reiter gedacht, die eigene Zielklarheit und das eigene Kommunikationsverhalten zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen!



Folge 29: Durchlässigkeit und Schub

1. Versammlung – Bereitschaft und Fähigkeit 2. Die Öse – Balance, Biegung, Geraderichtung 3. Quadratvolte – Durchlässigkeit fördern

Versammlung – Bereitschaft und Fähigkeit (Reiten, Unterricht, 36 Min.)

Heute beobachten wir zwei verschiedene Pferde auf dem Weg bzw. in der Versammlung. In der Lösungsphase arbeitet Tuuli mit Ulrike und ihrem Pferd daran, die Hinterhand zu mobilisieren und gleichzeitig die Durchlässigkeit zu fördern. Dafür kommt das Schenkelweichen in verschiedenen Varianten zum Einsatz – so wie Du es selbst vielleicht noch nie gemacht hast. In der Arbeitsphase geht es dann mit Miri und Bell darum, den Hand- sowie Außengalopp mehr zu setzen. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, damit seine Hilfen immer besser durch sein Pferd hindurch fließen :-) !

Die Öse – Balance, Biegung und Geraderichtung verbessern (Reiten, 12,5 Min.)

Diese Übung hilft Dir, drei wichtige Grundelemente feinen Reitens zu verbessern: die Geraderichtung, die Balance und die Längsbiegung Deines Pferdes. Weil Du hier zwischen Volten und Geradeaus ohne Anlehnung an die Bande wechselst, muss Dein Pferd sich immer wieder auf die neue Linie ausbalancieren. Du selbst bist gefordert, es mit deutlich einrahmenden Hilfen dabei zu unterstützen. Zusätzlich ist die Öse sehr effektiv, um den Außengalopp spielerisch zu festigen und die Galopppirouetten ebenso leichtfüßig vorzubereiten. Diese variantenreich reitbare Übung ist ein Muss für jeden Reiter, denn mit ihr lassen sich die wichtigsten Stützen der Dressurreiter gezielt trainieren!

Quadratvolte – Versammlungsbereitschaft und -fähigkeit fördern (Reiten, Unterricht, 9,5 Min.)

Die Quadratvolte mit Schulterherein und Travers ist eine hochwirksame Übung, die Durchlässigkeit Deines Pferdes zu verbessern. Wir sehen, wie Nicole mit Percy im Unterricht bei Tuuli diese Übung umsetzt, um mehr Versammlungsbereitschaft und mit der Übung auch mehr Versammlungsfähigkeit ihres Pferdes zu erreichen. Im Laufe dieser Trainingssequenz lernst Du, welche Details dabei wichtig sind. Dieses Video ist hilfreich für jeden Reiter, der die Zuhör- und Versammlungsbereitschaft effektiv verbessern möchte. Mithilfe von Pylonen wir die Quadratvolte zum Kinderspiel, in dem das Pferd lernt, mitzudenken und sich selbst aufzunehmen!



Folge 30: Ein Rahmen für Dein Pferd

1. Übergänge – Rahmen und Silhouette kombinieren 2. Das Spiel mit dem Rahmen – Achtsamkeit 3. Ein Gedankenbild – Ser Rahmen im Sattel

Übergänge – Deinen Rahmen und die Silhouette Deines Pferdes geschickt kombinieren (Reiten, Unterricht, 26,5 Min.)

In der heutigen Trainingseinheit geht es darum, den Rahmen für Dein Pferd und seine Silhouette so zu kombinieren, dass Übergänge rund und fließend gelingen. Tuuli fokussiert mit Fiete Schritt-Trab-Übergänge, dann kurz Trab-Galopp- und schließlich Schritt-Galopp-Übergänge. Wir können beobachten, wie sie ihn einrahmt und seine Oberlinie bewusst gestaltet – und ihn bei Bedarf auch korrigiert, im Rahmen, in der Silhouette, aber auch im gelassenen Zuhören. Dieses Video ist für jeden Reiter gedacht, der sich klarer darüber werden möchte, wie er Übergänge gymnastisch wertvoll reitet!

Das Spiel mit dem Rahmen – für Achtsamkeit und klares Einrahmen (Reiten, 7,5 Min.)

Diese Übung hilft Dir, Dein Pferd aufmerksam für Deine Hilfen zu machen. Je klarer Du die verschiedenen Rahmen, die Du ihm gibst unterscheidest und je deutlicher Du die “Tür im Rahmen” in die Richtung öffnest, in die Du reiten möchtest, desto sicherer wird Dein Pferd das in die Tat umsetzen, was Du gerade vorhast. In dieser Übung verbesserst Du Deine Fähigkeit, Dein Pferd sehr klar im Vorwärts, im Seitwärts und in Wendungen am Platz einzurahmen. Das macht dieses Übung zu einer Bereicherung für jeden Reiter!

Ein Gedankenbild – Der Rahmen, den Du Deinem Pferd im Sattel gibst (Theorie, 14 Min.)

Wie rahmst Du Dein Pferd ein, ohne es gefühlt in einer „Box“ einzuschließen, sodass es weder vor noch zurück kann. Wie schaffst Du es, immer die richtige „Tür“ im Rahmen offen zu lassen, sodass Du die Bewegungsenergie Deines Pferdes in die richtige Richtung kanalisierst? Das ist die zentrale Frage in diesem Theorievideo. Dieses Video ist hilfreich für jeden Reiter, seinem Pferd klarer körpersprachlich, also mit seinen Reiterhilfen mitteilen möchte, in welche Richtung er reiten will!



Folge 31: Sanfte Vereinbarungen – gebisslos

1. Gebisslose Feinarbeit – Durchlässigkeit 2. Der Leitstrahl – Deiner Energie folgen 3. Stellung ohne Gebiss – Der Weg zur korrekten Stellung

Gebisslose Feinarbeit für Geschmeidigkeit, Geraderichtung und Durchlässigkeit (Reiten, Unterricht, 40,5 Min.)

In dieser Trainingseinheit sehen wir Tuuli im Unterricht mit Dani. Ihr Ziel: die Geraderichtung ihres Haflingers verbessern. Dafür aktiviert sie seine Hinterhand mit der Ziehharmonika und auf der Schleife mit Seitengängen. Außerdem gibt Tuuli der Reiterin Feedback von unten, sodass sie ihr Pferd noch klarer mit ihrem Sitz einrahmen kann – auch auf Linien ohne optische Begrenzung der Bande. Denn hier neigt der Haflinger gern dazu, mit der Vorhand aus dem Rahmen zu „schwanken“. Dieses Video ist hilfreich für jeden, der sein Pferd feiner reiten, es klarer mit seinen Hilfen einrahmen und zu mehr Durchschwung im Trab bringen möchte!

Der Leitstrahl – Deiner Energie folgen (Reiten, 9 Min.)

In dieser Übung stimmst Du Dein Pferd auf Deinen Energiestrahl ab. Das ist Deine gebündelte Treibeenergie, die Du in Deinem Sonnengeflecht sammelst und dann in die gewünschte Richtung ausstrahlen lässt, sodass Dein Pferd ihr wie einem Leitstrahl folgt. Mit ein wenig Übung bringt Dir diese Technik ein Pferd, dass auch ohne Zügelhilfen mit Dir vorwärts, rückwärts, links, rechts und sogar vorwärts-seitwärts tanzt. Dieses Video ist ein Muss für jeden Reiter auf jedem Niveau. Denn diese Übung gehört zu den Basics, ist aber extrem anspruchsvoll, wenn Du sie ohne den Einsatz der Zügelhilfen reitest – hier zeigt sich die Wahrheit. Das macht diese Übung umso effektiver!

Stellung ohne Gebiss – Ein Weg zur korrekten Stellung (Reiten, 10 Min.)

Um fein reiten zu können, bedarf es der korrekten Stellung Deines Pferdes. Die Vereinbarung korrekter Stellung sollte in jeder Lage abrufbar sein – ganz gleich ob mit oder ohne Gebiss. Mit diesem systematischen Weg versteht Dein Pferd die Stellung und lernt, sie zu akzeptieren. Ganz nebenbei baust Du Vertrauen auf. Denn das Loslassen im Genick ist nicht nur ein körperlicher Prozess, sondern auch eine mentale Herausforderung für Dein Pferd: Mit dem Loslassen gibt es die Kontrolle über seinen Körper an Dich ab. Das braucht eine starke Vertrauensbasis! Dieses Video ist eine wichtige Grundlage für jeden Reiter, der nicht nur feiner, sondern auch pferdegerechter reiten möchte!



Folge 32: Stetige Anlehnung

1. Gummibandanlehnung – Biegung und Durchlässigkeit 2. Drehachse auf dem Ohrenzirkel – Stetige Anlehung sichern 3. Festmachen korrigieren – Anlehnung verbessern

Die Gummibandanlehnung am Außenzügel sicher stellen – Biegung und Durchlässigkeit (Reiten, Unterricht, 32 Min.)

In diesem Unterrichtsmitschnitt sehen wir, wie Tuuli mit Katharina erarbeitet, ihre Stute deutlicher am Außenzügel zu führen – wie an einem sanft gespannten Gummiband. Die Übungen, die die beiden einsetzen, helfen dabei die Stute in stetiger Anlehnung über den Rücken zu reiten und sie geschmeidig zu biegen. Außerdem liegt der Fokus auf einer stets sauberen Vorbereitung für alle biegenden Übungen. Dieses Video ist hilfreich für jeden Reiter, der sein Pferd sicher am Außenzügel führen und immer geschmeidiger machen möchte!

Die Drehachse auf dem Ohrenzirkel – Klarer Körpereinsatz für eine stetige Anlehnung (Trockentraining mit Reitnudel ReSi, 7 Min.)

Diese Übung macht Dir deutlich, wie Du die Wirbelsäule und damit die Geraderichtung sowie die Längsbiegung Deines Pferdes durch die Ausrichtung Deines Körpers beeinflusst. Im Fokus stehen dabei Deine imaginären „Hüft- und Schulteraugen“. In der Drehachse bringst Du Dein Pferd korrekt an den äußeren Zügel und der Ohrenzirkel gibt Dir dabei die Gelegenheit, diese neue Fähigkeit, Dein Pferd zum Hals-Fallen-lassen zu bringen, immer wieder anzuwenden. Dieses Video hilft jedem Reiter, der sich ein durchlässigeres Pferd wünscht – und selbst klarer im Sattel kommunizieren möchte!

Festmachen korrigieren – Das Pferd zum Hals-fallen-lassen bringen (Reiten, Unterricht, 15 Min.)

Ein Pferd, das sich festhält, ist nicht nur unbequem zu sitzen und zu reiten, es lässt die Reiterhilfen auch nicht durch seinen Körper durch und setzt sie in der Folge nicht um. Mit Feli und ihrer Stute arbeitet Tuuli in diesem Seminarmitschnitt genau an dem Thema Durchlässigkeit. Feli hat schon viel mit ihrem – früher widersetzlichen – Pferd erreicht, nun hilft Tuuli ihr nun dabei, einen Schritt weiter zu kommen in puncto Loslassen und Rittigkeit. Dieses Video hilft Reitern, Probleme in der Anlehnung in den Griff zu bekommen – nicht mit Gewalt, sondern mit gezielten Übungen und der notwendigen Geduld!



Folge 33: Wendigkeit

1. Wendigkeit und Mobilität – mehr Reaktionsfreude 2. Wendungsspiele – Prompte Wendigkeit 3. Reaktionsfreude sichern – Feinabstimmung

Wendigkeit und Mobilität – So werden die Reaktionen Deines Pferdes prompter und es selbst mobiler (Bodenarbeit, Reiten, Unterricht, 37,5 Min.)

Svenja wünscht sich ihre Stute mobiler, reaktionsfreudiger und wendiger. In diesem Seminarausschnitt sehen wir die DressurCoach-Übung dieses Monats, die „Wendungsspiele“, in Aktion. Das Ziel: Vor- und Hinterhand separat beeinflussen können, um dadurch die Traversalen zu verbessern und insgesamt mehr Reaktionsfreude zu erzeugen. Dieses Video ist für Reiter gedacht, Lektionen verfeinern möchten, indem sie gezielt mehr Einfluss auf ihr Pferd nehmen!

Wendungsspiele – Effektive Hilfen für prompte, flüssige Wendigkeit (Reiten, 9,5 Min.)

Mit dieser Übung stellst Du rasch fest, an welcher Stelle bzw. in welchem Körperteil Dein Pferd hakt, wenn es darum geht, prompt und in fleißiger Fußfolge um die Vor-, die Hinterhand oder in der Bewegung zu wenden. Wenn Du weißt, wo es hakt, kannst Du mit den hier vorgestellten Abläufen mehr Reaktionsfreude und somit promptere Antworten auf Deine Hilfen mit Deinem Pferd erarbeiten. Dieses Video ist für alle gedacht, die sich auf effektive und zugleich spielerische Weise ein wendiges Pferd erreiten möchten, das reaktionfreudig ist!

Reaktionsfreude sichern – Feinabstimmung per Schulterklick (Theorie, Trockentraining, 8 Min.)

Wie reaktionsfreudig ist Dein Pferd? Und wenn es reagiert, tut es das dann in die richtige Richtung? Wie genau kannst Du die Vorhand Deines Pferdes vor seiner Hinterhand ausrichten? Mit dem Schulterklick erhältst Du nicht nur ein wirkungsvolles Handwerkszeug, um Dein Pferd zu schnelleren Reaktionen der Vorhand zu veranlassen und es in der Schulter zu begrenzen, sondern du hältst damit auch ein wertvolles Mittel in der Hand, um Dein Pferd mit feinen, unsichtbaren Hilfen geradezurichten. Dieses Video ist ein Muss für jeden, der sein Pferd noch feiner reiten und exakt geraderichten möchte!



Folge 34: Fehler als Lernchance schätzen

1. Achtung Fehler – Konstruktiv damit umgehen 2. Schicken und einladen – Klare Absprachen 3. Fehler als Lernchance schätzen

Achtung Fehler – Konstruktiv mit Fehlern umgehen und so Lernchancen nutzen (Bodenarbeit, 43 Min.)

Nicht immer läuft alles nach Plan. Du kannst Dir mit Deinem Pferd noch so schöne Ziele setzen, es kann immer mal sein, dass es heute schlicht nicht funktioniert, was Du geplant hast. Hier heitß es flexibel bleiben statt in Ärger zu versinken oder die Flinte ins Korn zu werfen. Statt der von mir angedachten Trainingseinheit rund um das Thema Feinabstimmung auf die Körpersprache ist dieser Videodreh zu einem Musterbeispiel für den konstruktiven Umgang mit Fehlern geworden … Dieses Video ist für jeden gedacht, der schnell die Geduld mit seinem Pferd (oder auch mit sich selbst) verliert. Wahre Größe zeigt sich, wenn man die Situation akzeptieren kann, wie sie ist. Das Mottto lautet: Sei flexibel!

Schicken und einladen – Klare Absprachen mit Deinem Pferd (Bodenarbeit, 13,5 Min.)

Wie klar bist Du in Deinem Zielbild, wie klar in Deiner körpersprachlichen Kommunikation mit Deinem Pferd? Die Basis einer gemeinsamen Sprache ist es, die einzelnen Elemente dieser Sprache, quasi ihre Buchstaben, einzeln einzüben. Auf den Umgang mit Deinem Pferd bezogen, bedeutet das, die Bedeutung einzelner Signale und Hilfen zu vereinbaren. Dein Pferd jederzeit in eine Richtung schicken und auch wieder zu Dir einladen zu können, zählt zu den grundlegenden Absprachen mit ihm. Genau darum geht es in dieser Übung. Diese Übung schult Dich und Dein Pferd, klare Signale zu geben und zu akzeptieren!

Fehler als Lernchance schätzen – Eine neue Sicht auf Fehler (Theorie, 5,5 Min.)

Es geht nicht immer alles nach Wunsch. Dein Pferd soll kein Sklave sein und Du sein Herr. Es darf durchaus seine eigene Meinung und seinen eigenen Kopf haben. Was nun, wenn Du Dir ein Ziel gesetzt hast und Dein Pferd hört so gar nicht zu, macht Fehler? Führen diese Fehler Dich dazu, emotional zu werden, oder geben sie Dir eine Chance an die Hand, gemeinsam mit Deinem Pferd an dieser Herausforderung zu wachsen? Schaukelt Ihr Euch gegenseitig hoch oder gelingt es, das Ziel oder einen Teilerfolg auf einem alternativen Weg zu erarbeiten? Dieses kurze Theorievideo gibt Dir eine neue Sicht auf Fehler an die Hand: Wer Fehler gern sieht, kann aus ihnen lernen und an ihnen wachsen!



Folge 35: Kontrolle erarbeiten und behalten

1. Kontrolle – So erarbeitest Du sie am Boden 2. Körper als Schlüssel – Deine Krafthaltung 3. Du bist die Wohlfühlzone für Dein Pferd

Kontrolle erarbeiten und behalten (Bodenarbeit, Unterricht, 33 Min.)

Eigentlich war es Valeries Ziel, in dieser Trainingseinheit mit ihrem Pferd die Handarbeit zu erlernen, doch stellte sich heraus, dass es an den Basics noch einiges zu tun gab. Hier siehst Du ein Beispiel, wie Du konstruktiv mit Widersetzlichkeiten umgehst und so Dein Pferd durch liebevolle Konsequenz auf Deine Seite bringst. Dieses Video ist für jeden Reiter sinnvoll, denn Höflichkeit und ein gemeinsames ABC mit dem Pferd zu vereinbaren, ist immer der erste Schritt, bevor es an die Arbeit an der Hand oder ans Reiten geht – alles andere kann allzu leicht gefährlich werden, also sichere erst die Basis!

Dein Körper ist Dein Schlüssel zum Geist – Finde Deine positive Krafthaltung (Mentaltraining, 11,5 Min.)

Um auf der Klaviatur von totaler Entspannung bis freundlicher Bestimmtheit spielen und so effektiv Einfluss auf Dein Pferd nehmen zu können, musst Du beide Körperhaltungen bewusst erzeugen können. In dieser Übung lernst Du, Deine Krafthaltung zu finden und bei Bedarf jederzeit hervorzurufen. Um das andere Ende der Skala geht es im Wissensteil dieses Monats. Diese Übung aus dem Mentaltraining für Reiter gibt Dir die Fähigkeit an die Hand, Dich jederzeit in einen kraftvollen Gefühls- und Körperzustand zu versetzen, der Dein Pferd davon überzeugt, dass Du tatsächlich meinst, was Du sagst!

Du bist die Wohlfühlzone für Dein Pferd – Sichere die Wohlfühlzone (Bodenarbeit, Unterricht, 22,5 Min.)

Du bist die Wohlfühlzone für Dein Pferd. PUNKT. Darüber sollte es keine Diskussionen geben. Dein Pferd muss sich bei Dir sicher und wohl fühlen, nur dann ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich, die beiden Seiten Spaß macht. Dieser Seminarmitschnitt zeigt Dir ein Beispiel, wie Du die Wohlfühlzone allmählich erarbeitest, auch wenn Dein Pferd zunächst sehr skeptisch ist – hier ist, was Du tun kannst, um dennoch eine positive Verbundenheit zu erreichen!



Folge 36: Flüssig seitwärts fließen

1. Traversalen – So verfeinerst Du sie sinnvoll 2. Der Smiley – Selbsthaltung und Mobilität im Fluss 3. Schenkelweichen – Verbessere das Engpasselement

Flüssig seitwärts fließen – So verfeinerst Du Deine Traversalen wirklich effektiv (Reiten, 32 Min.)

Wenn es im Seitwärts hakt, machen viele Reiter den Fehler, die Lektion immer und immer wieder zu üben. Leider verbessert sich eine Traversale allein dadurch, dass wir sie immer wieder reiten, nicht. Vielmehr kommt es darauf an, das Element auszumachen, bei dem der Engpass gerade besteht: An welcher Fähigkeit hapert es aktuell? Wie Du Traversalen mit gezielten Übungen verbessert, sehen wir heute im Training mit Tuuli und Harry. Dieses Video ist für jeden Reiter ein MUSS, der statt Lektionen zu bimsen mit Köpfchen reiten und Leichtigkeit entwickeln möchte!

Der Smiley – Selbsthaltung und Mobilität im Fluss erzeugen (Reiten, 10 Min.)

Dein Pferd auf die Hinterhand einsammeln und es auf kleinem Platz wenden zu können, ist nicht nur eine wesentliche Voraussetzung für Versammlung und Durchlässigkeit, sondern trägt auch dazu bei, alles im Fluss entwickeln zu können. Obendrein fördert der häufige Wechsel zwischen Einsammeln, Wenden und Übergängen Geschmeidigkeit und Reaktionsfreude. Diese Übung ist deshalb für jeden Reiter wertvoll, der Versammlung und Durchlässigkeit seines Pferdes fördern und so mehr Leichtigkeit in sein Reiten bringen möchte!

Das Engpasselement verbessern – So verfeinerst Du Dein Schenkelweichen konstruktiv (Reiten, Unterricht, 18,5 Min.)

Gelingt das Schenkelweichen korrekt oder schummelt Dein Pferd gern einmal in dieser Lektion? Wenn es Dir gelingt, das Engpasselement zu finden, zu separieren und mit Deinem Pferd genauer auszuarbeiten, kannst Du die gesamte Lektion deutlich verfeinern. Auf einmal kreuzt Dein Pferd beide Beinpaare statt sich darum zu winden. Dieser Seminarmitschnitt ist für jeden Reiter hilfreich, der Schwierigkeiten hat, das Schenkelweichen wirklich korrekt und im Fluss zu erreiten oder der neue Ideen braucht, Lektionen konstruktiv und wirkungsvoll zu verbessern!



ACHTUNG: Dieser reduzierte Preis gilt ausschließlich für Mitglieder im DressurCoach-Programm, die mindestens im 22. Monat dabei sind (www.DressurCoach.de). Bitte gib bei der Bestellung Deine DressurCoach-Mitgliedsnummer an. Danke!
Nichtmitglieder können das 12er-DVD-Set hier bestellen: DressurCoach Staffel 3.

 
 
Zurück In den Warenkorb legen

2016-bottom

SMARTreiten® – © seit 1996  Dr. Tuuli Tietze I Akademie für Mentale Stärke

Im: Sonnenhof Seminarzentrum. Auf dem Kanstein 1. D-38685 Langelsheim
Tel  +49 . (0) 5326 . 96 97 940

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail